Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Verkehrsfinanzierung «Die ‹Milchkuh›-Initiative war ein Raubzug gegen die Bundeskasse»

Nach dem deutlichen Nein gegen die so genannte Milchkuh-Initiative üben sich die Befürworter aus der Autobranche in Selbstkritik. Im gegnerischen Lager ist man froh, dass das Miteinander von Strasse und Schiene bestehen bleibt.

Befürworter

Gegner

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Severin Heck  (Selber denken und prüfen)
    In meinen Augen ist die Querfinanzierung und die Fixbesteuerung des Individualverkehrs das Handicap des ÖV's. Wer ein Auto braucht, der braucht es. Warum den ÖV nutzen wenn ein stehendes Auto so viel kostet (Mischrechnung)? Wenn das Auto stehen lassen gratis ist und die Nutzung mit Kosten verbunden ist, hmm, dann nimmt man eher den ÖV... Gratis ÖV im Regionalverkehr über Gemeindesteuern finanziert, aber nicht via Fahrzeugbesitz?! Warum nicht...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Severin Heck  (Selber denken und prüfen)
    Mit dem Kampf gegen das Auto und speziell dem Motorrad sind die Linken sehr erfolgreich... Siehe ViaSicura,quasi die DSI für Touring Freunde... (die Schweiz ist nicht überall urban)... Das Projekt 'Bundesbahn' ist Ok. Geografisch eignet sich die Schweiz auch dafür. Aber ich finde, es sollte nicht Querfinanziert (wie jetzt, Autofahrer dürfen Strafzahlen), sondern eigenständig finanziert werden...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus VerkehrsfinanzierungLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen