Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Abstimmungen Sieben Grafiken, die den hitzigen Abstimmungskampf zeigen

Über drei Vorlagen wird heute abgestimmt. Die Auswertung der Berichterstattung auf Onlineportalen und Reaktionen in Social Media zeigt, wie sehr eine Vorlage die öffentliche Debatte dominierte.

Vor allem die Ecopop-Initiative führte zu hitzigen Diskussionen im Vorfeld des heutigen Abstimmungssonntages. Dies zeigt die Auswertung von SRF zu den drei Vorlagen. Gezählt wurden Onlineartikel, aber auch Einträge in Blogs, Foren und Reaktionen auf Twitter und Facebook.

1. Anzahl Artikel und Reaktionen im Zeitverlauf

2. Anzahl Artikel und Reaktionen insgesamt

3. Zustimmung oder Ablehnung? So wurde diskutiert

4. Wohl der längste Abstimmungskampf

5. Danach wurde im Abstimmungskampf gesucht

Erklärung: Die Zahlen stellen das Suchinteresse relativ zum Höchstwert im Chart dar. Falls der Höchstwert der Suchanfragen für eine bestimmte Region und einen bestimmten Zeitrahmen bei 10 Prozent für «Pizza» lag, würde Google diesen Prozentwert mit 100 bezeichnen. Diese Angaben spiegeln nicht das absolute Suchvolumen wider.

6. Ecopop oder Masseneinwanderungsinitiative: Was mobilisiert mehr?

7. Kommentare zur Ecopop-Initiative auf srf.ch

Die Diskussionen sind noch längst nicht beendet. Über den Hashtag #abst14, Link öffnet in einem neuen Fenster auf Twitter und über die Facebook-Seite, Link öffnet in einem neuen Fenster von SRF News können Sie sich am Wahltag und auch im Nachgang an der Debatte zu den Ergebnissen beteiligen. Ihre Meinung interessiert uns. Einen Teil Ihrer Reaktionen nehmen wir im «Abstimmungsstudio» auf SRF 1 ab 12.30 Uhr auf.

Tweets zu #abst14

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

27 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Susanne Leuenberger, Kt. St. Gallen
    Ich hoffe an eine unmissverständliche Absage an der Rechtsradikalismus: Gold und Egopop NEIN.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniel Briner, Neerach
    "Die Auswertung der Berichterstattung auf Onlineportalen und Reaktionen in Social Media zeigt, wie sehr eine Vorlage die öffentliche Debatte dominierte." Da ja sowieso alles zensuriert ist, wohl ziemlich aussagekräftig ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kaspar Truninger, 21160 Rayong / Thailand
    Mit 3x NEIN koennten unsere Energien zur konstruktiven und serioesen Loesung der laufenden Dossiers und Aufgaben eingesetzt werden. Hektik und widerspruechlicher Aktionismus ist unserioes und wirkt unglaubwuerdig. Bei allem Respekt fuer unsere direkte Demokratie sollten wir uns lieber die Zeit nehmen, einen Schritt nach dem anderen zu tun und konstruktiv an Loesungen zu arbeiten und nicht an immer neuen sich widersprechenden Initiativen ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen