Däumchendrehen am Gotthard

Das Ende der Ferienzeit geht oft einher mit einem Stopp am Gotthard. Zahlreiche Autofahrer müssen sich dieses Wochenende entsprechend gedulden: Richtung Norden staut sich der Verkehr derzeit auf einer Strecke von sieben Kilometern, die Wartezeit beträgt ungefähr eineinhalb Stunden.

Zusatzinhalt überspringen

Aktuelle Verkehrsinfos

Alles zur momentanen Situation auf den Strassen finden Sie hier.

In mehreren Schweizer Kantonen enden dieses Wochenende die Sommerferien. Freie Durchfahrt hiess es in der Nacht und am Sonntagmorgen.

Doch bereits staut sich der Verkehr erneut, aktuell auf einer Länge von sieben Kilometern. Die Wartezeit beträgt eineinhalb Stunden. Als Ausweichroute wird die San-Bernardino-Route empfohlen.

Lange Staus auch am Samstag

Zusatzinhalt überspringen

Schulferien zu Ende

Die Sommerferien enden in den Kantonen Aargau, Appenzell Ausserhoden, Bern, Glarus, Obwalden, St. Gallen, Schaffhausen, Solothurn und Thurgau.

Auch am Samstag erwies sich der Gotthard in Richtung Norden als Nadelöhr. Die Blechkolonne auf der A2 erstreckte sich in den Abendstunden über eine Länge von 15 Kilometern, die Wartezeit betrug bis zu drei Stunden.

Derart lange Kolonnen seien aussergewöhnlich, sagte ein Sprecher von Viasuisse. Nebst dem Ferienverkehr sorgte auch ein Unfall für Verzögerungen.