Zum Inhalt springen

Den Berg im Visier Einsatzleiter im Bergell: «Die Armee ist unsere Rückversicherung»

Legende: Video «Den Berg im Visier – Millimeter genau » abspielen. Laufzeit 1:26 Minuten.
Aus Tagesschau vom 03.09.2017.
  • Noch immer könnte eine halbe bis ganze Million Kubikmeter Fels am Piz Cengalo jederzeit ins Tal donnern.
  • Spezialisten haben bei der Sciora-Hütte gegenüber dem Piz Cengalo einen Radar installiert, der den Berg beobachtet.
  • Laut einem Physiker kann der Radar jede Bewegung im Millimeterbereich messen – die Bewegung am Berg kann somit in Echtzeit verfolgt werden.
  • Zusätzlich beobachten Gebirgsspezialisten der Armee den Berg weiter.
  • Für den Einsatzleiter Martin Bühler ist klar: Die Spezialisten der Armee sind unverzichtbar. Ohne ihre Augen und Ohren oben am Berg könne unten im Tal nicht gearbeitet werden.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.