FDP mit Dreierticket «Es war ein knapper Entscheid»

  • Die FDP-Fraktion tritt mit drei Kandidaten zur Bundesratswahl an
  • Isabelle Moret, Ignazio Cassis und Pierre Maudet sind nominiert.
  • Die Bundesratswahl findet am 20. September statt.

FDP nominiert Bundesratsticket

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :40

    Hiermit beenden wir den Live-Ticker zur Nominierung der Bundesratskandidaten. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Alle weiteren Informationen finden Sie in diesem Artikel.

  • 19 :31

    «Cassis bleibt der haushohe Favorit»: Eine Einschätzung des SRF-Bundeshausredaktors zum Dreierticket der FDP lesen Sie hier.

  • 19 :18

    Wie die drei Nominierten politisch ticken, lesen Sie hier im Kandidaten-Check.

  • 19 :14

    Walti: «Das Argument zu zeigen, dass wir qualifizierte Frauen in unseren Reihen haben, war sicher wichtig. Das ist auch ein Signal. Es entspricht auch der gelebten politischen Realität der FDP.»

  • 19 :13

    Die Journalisten richten ihre Fragen nun an die Kandidaten. «Mich stört der Entscheid, auf ein Dreierticket zu setzen, nicht», sagt Cassis. Es sei nun an der Bundesversammlung, den besten Kandidaten auszuwählen. Und: «Ich muss niemandem gefallen, weder der SVP noch Cédric Wermuth.»

    Video «Cassis freut sich auf den gemeinsamen Schlussspurt» abspielen

    Cassis freut sich auf den gemeinsamen Schlussspurt

    0:24 min, vom 1.9.2017

  • 19 :07

    Wird sich die FDP am Schluss für einen Kandidaten entscheiden oder sind die Parteimitglieder bei der Wahl frei? So wie es aussehe, werde sich die Partei auch später nicht für einen einzigen Kandidaten aussprechen, sagt Walti dazu.

  • 19 :02

    Frage an Walti, wieso es so lange gedauert habe. Er antwortet, man habe vor allem darüber diskutiert, ob man mit einem Zweier-Ticket schon eine gewisse Gewichtung vornehmen solle, sich dann aber dagegen entschieden. Der heutige Entscheid sei noch vor wenigen Wochen unrealistisch erschienen, sagt Pierre Maudet. Und: «Nun ist alles möglich.»

    Video «Maudet: «Dreierticket schien vor Wochen unrealistisch» (frz.)» abspielen

    Maudet: «Dreierticket schien vor Wochen unrealistisch» (frz.)

    0:33 min, vom 1.9.2017

  • 18 :59

    Nun ergreifen die Kandidaten das Wort: Pierre Maudet bedankt sich, dass man auch ihn berücksichtigt habe. Ignazio Cassis: «Wir freuen uns jetzt auf die letzten zweieinhalb Wochen Schlussspurt. Ich bin stolz als FDP-Mitglied, dass unsere Partei sich für drei Kandidaten entschieden hat. Das ist ein Beweis für die Qualität unserer Fraktion.» Auch Bundesratskandidatin Isabelle Moret bedankt sich für die Nominierung durch ihre Fraktion.

    Video «Isabelle Moret ist stolz auf den Entscheid der Fraktion (frz.)» abspielen

    Isabelle Moret ist stolz auf den Entscheid der Fraktion (frz.)

    0:09 min, vom 1.9.2017

  • 18 :57

    FDP-Parteipräsidentin Petra Gössi: «Mit diesen drei Kandidaten können wir ein breites Spektrum beim Alter, Geschlecht und bei der politischen Ausrichtung bieten.»

    Video ««Die Kandidaten bieten ein breites Profil-Spektrum»» abspielen

    «Die Kandidaten bieten ein breites Profil-Spektrum»

    0:23 min, vom 1.9.2017

  • 18 :53

    Beat Walti, vorübergehender Präsident der Fraktion, eröffnet die Medienkonferenz: Nach intensiver Diskussion habe man sich dagegen entschieden, jetzt schon eine Selektion vorzunehmen. Und steige daher mit allen Kandidaten ins Rennen.

    Video ««Eine attraktive Auswahl für die Bundesversammlung»» abspielen

    «Eine attraktive Auswahl für die Bundesversammlung»

    0:40 min, vom 1.9.2017

  • 18 :51

    Mit ihr auf dem Podium sitzen FDP-Chefin Petra Gössi, Beat Walti, der für Cassis vorübergehend die Bundeshaus-Fraktion präsidiert, sowie die drei Kandidaten.

  • 18 :48

    Die Medienkonferenz war frühestens auf 17.00 Uhr angesetzt gewesen. Offenbar gab es aber längere Diskussionen. Um halb sieben stimmte die Fraktion darüber ab, ob sie ein Zweier- oder Dreierticket wolle – und entschied sich mit drei Stimmen Unterschied für alle drei Kandidaten.

  • 18 :44

    Seit 15.00 Uhr hatte sich die FDP-Bundeshausfraktion im Luxushotel Beau-Rivage in Neuenburg beraten. Die drei Kandidaten Isabelle Moret, Ignazio Cassis und Pierre Maudet mussten der Fraktion heute Nachmittag jeweils eine halbe Stunde lang Red- und Antwort stehen.

  • 18 :42

    Herzlich willkommen zum Liveticker zur Nominierung der Bundesratskandidaten durch die FDP-Fraktion. In wenigen Minuten begründet die FDP-Parteipräsidentin Petra Gössi in Neuenburg die Wahl zum Dreier-Ticket. Zwei unabhängige Stimmen bestätigen, dass sich die Fraktion mit 22 zu 19 Stimmen für die Nomination aller drei Kandidaten entschieden hat.