Zum Inhalt springen
Inhalt

Beruf und Privatleben Haushalt bleibt in Frauenhand

Männer helfen häufiger im Haushalt – die meiste Arbeit erledigen aber nach wie vor Frauen. Das zeigen neue Zahlen des BFS.

Legende: Video Männer legen im Haushalt etwas häufiger Hand an abspielen. Laufzeit 02:30 Minuten.
Aus Tagesschau vom 11.07.2017.

Das Wichtigste in Kürze

  • Verglichen mit 2010 leisten Frauen 1 Stunde pro Woche mehr bezahlte Arbeit – Männer 1,7 Stunden mehr Haus- und Familienarbeit.
  • Frauen wenden für den Haushalt pro Woche im Durchschnitt etwa 10 Stunden mehr auf als Männer. Am meisten Zeit beanspruchen Kochen und Putzen.
  • Der durchschnittliche Zeitaufwand für bezahlte Arbeit nimmt mit dem Pensionierungsalter stark ab.

Die aktuellen Zahlen der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung 2016 des Bundesamtes für Statistik (BfS) zeigen: Schweizer Frauen wenden nach wie vor die meiste Zeit für Haus- und Familienarbeit auf, Männer für bezahlte Arbeit. Das Total der bezahlten Erwerbsarbeit und der unbezahlten Arbeit ergibt für Frauen und Männer etwa gleich viele Stunden pro Woche (46,7 Std. und 46,8 Std).

Legende:
Arbeitsstunden pro Woche Männer legen bei Haus- und Familienarbeit zu – Frauen bei bezahlter Arbeit. Quelle: BFS Bundesamt für Statistik (BfS)

Die Hausarbeit bleibt im Vergleich zum Vorjahr grösstenteils Frauensache: Abgesehen von den handwerklichen Aufgaben wenden Frauen deutlich mehr Zeit für den Haushalt auf.

Legende:
Wöchentliche Hausarbeit in Stunden Die meisten Hausarbeiten bleiben Frauensache. Für die Mahlzeitenzubereitung wird nach wie vor am meisten Zeit aufgewendet. Quelle: BFS Bundesamt für Statistik (BfS)

Hohe Arbeitsbelastung für Eltern mit Kindern im Haushalt

Besonders Eltern leisten viel: Hier zeigt sich, dass Mütter 69,6 Stunden pro Woche arbeiten. Väter insgesamt 68,8 Stunden.

Väter sind weiterhin Hauptverdiener in der Familie, während Mütter einen Grossteil der Haus- und Erziehungsarbeit übernehmen.

Legende:
Arbeitsstunden pro Woche bei Paarhaushalten mit Kindern Für Hausarbeiten wenden Mütter mit Partner und jüngstem Kind unter 15 Jahren rund doppelt so viel Zeit auf wie Väter. Quelle: BFS Bundesamt für Statistik (BFS)

Senioren leisten mehr Freiwilligenarbeit

Bei den 65- bis 74-Jährigen beträgt die zeitliche Gesamtbelastung für Frauen 31,5 Stunden pro Woche und für Männer 27,2 Stunden. Der durchschnittliche Zeitaufwand für bezahlte Arbeit nimmt mit dem Pensionierungsalter stark ab. Diese Altersgruppe leistet hingegen den höchsten Zeitaufwand für Freiwilligenarbeit: Frauen 4 Stunden und Männer 3,3 Stunden pro Woche.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

24 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dölf Meier (Meier Dölf)
    Alle BFS-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für ein Jahr in den Haushalt mit Minimallohn. So haben wir ein Jahr Ruhe vor so dummen Zahlen und können erst noch sparen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI (Aetti)
    2tens... das nicht zu verschweigen.. wir haben eine domestic worker die das Haus in Ordnung haelt... also Putzen Waesche, Abwasch etc mache ich natuerlich nicht.. na event mal Sonntags, aber da hats ja noch Toechterchen und Frau...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI (Aetti)
    Meine Frau arbeitet.. und studiert nebenbei noch .. Am Morgen 5.00 mache ich das Essen fuer den Tag bereit fuer Stiftochter und Frau, sowie das Fruehstueck.. Oeffne die Tore und begruesse die Farmarbeiter.. dann Verwaltungs und Fuehrungsufgaben die auf einer Farm anfallen, shoppen so noetig und Tochter vom College abholen Nachtessen vobereiten , Aufgaben kontrollieren und immer die Farm im Auge behalten. geht.. sogar gut.. bin 76!!!! Habe soeben ein chop-sui (Durbanstile) fertig gekocht.. na als
    Ablehnen den Kommentar ablehnen