Zum Inhalt springen

Header

Audio
Verunfallter Lastwagen führt zu grossen Problemen
Aus SRF 4 News aktuell vom 18.06.2019.
abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Inhalt

Lastwagen fährt in Planke Unfall führte zu grossen Behinderungen auf der A1

  • Nach dem Unfall eines Sattelschleppers auf der A1 bei Spreitenbach (AG) brauchten die Autofahrer im Limmattal Geduld.
  • Der Fahrer des Sattelschleppers war um 13.40 Uhr auf der Berner Fahrbahn mit der Mittelleitplanke kollidiert und drückte diese nieder.
  • Rasch habe sich ein Rückstau gebildet und in beiden Fahrtrichtungen zu starken Verkehrsbehinderungen geführt, so die Polizei.

Gemäss ersten Erkenntnissen war auch ein weiteres Auto in den Unfall verwickelt und wurde beschädigt, wie die Polizei weiter schreibt. Kurz vor 17 Uhr war die Unfallstelle wieder geräumt und alle Spuren wieder befahrbar.

Die Tatbestandesaufnahme der Kantonspolizei sowie die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden. Der Verkehr Richtung Zürich wurde vorübergehen zweispurig am Unfallort vorbeigeführt, Richtung Bern wurden die Fahrzeuge über den Pannenstreifen und den Normalstreifen gelenkt.

Die Polizei hatte zuvor mit starken Behinderungen über den Feierabendverkehr hinaus gerechnet. Verkehrsteilnehmer wurden aufgerufen, das Gebiet «Limmattal» zwischen Dietikon und Neuenhof zu meiden.

Verkehrsinformationen

Box aufklappenBox zuklappen
Staukarte von Viasuisse
Legende: viasuisse

Die aktuellen Verkehrsinformationen von Viasuisse finden Sie hier.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rudolf Bertschi  (Tinnitus)
    Was hat ein Lastwagen auf der dritten Spur verloren ?
    1. Antwort von Georg Spengler  (Streamline500)
      Vermutlich ist der linke Vorderreifen geplatzt und so ist man schnell weg von der Spur. Übrigens hat der Lastwagen auch nicht mehr auf der dritten Spur zu suchen wie die PW Fahrer die auf Rastplätzen die Parkplätze für Lastwagen blockieren.
    2. Antwort von marc rist  (mcrist)
      Wir leben im viel bejubelten Just-in-time-Zeitalter. Der Fahrer hatte es wohl eilig."In zwei Stunden stehen die Maschinen still. Geben Sie Gas!"
  • Kommentar von W. Pip  (W. Pip)
    "Rasch habe sich ein Rückstau gebildet und in beiden Fahrtrichtungen zu starken Verkehrsbehinderungen geführt" - Gaffer sei dank. Wer bei Unfällen, welche gesichert und abgesperrt sind, den Fuss vom Gas nimmt, ist einer! Ich finde das unmöglich! Überwindet endlich Eure Neugier in solchen fällen! Blick voraus und weg!
    1. Antwort von Jean-Philippe Ducrey  (Jean-Philippe Ducrey)
      @Pip: Bei jeder gesicherten Unfallstelle muss man den Fuss vom Gas nehmen, da meistens ja mindestens eine Spur gesperrt ist (und auch sonst empfiehlt sich das). Wenn wie hier in beide Fahrrichtungen eine oder zwei Spuren gesperrt werden müssen, so bilden sich nun mal in unserer überfüllten Schweiz in beide Fahrrichtungen Staus. Hat wenig mit Gafferei zu tun.