Zum Inhalt springen

Schweiz Mit SRF auf Zeitreise in die Schweiz von 1914

In diesem Sommer wirft das SRF einen Blick zurück auf das Jahr 1914. In drei Sendungen wird das Leben in der Schweiz am Vorabend des Ersten Weltkrieges beleuchtet. Im Fokus stehen die Welt einer Fabrikantenfamilie und der Alltag einer Arbeiterfamilie im Zürcher Oberland.

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) schaut im kommenden Sommer 100 Jahre zurück auf das Leben in der Schweiz am Vorabend des Ersten Weltkrieges. Einer der Highlights 2014 ist die Sendung «Anno 1914 – Leben wie vor 100 Jahren».

In der Sendung werden Geschichten aus dem Alltag einer Arbeiterfamilie und einer vermögenden Fabrikantenfamilie erzählt. Die Figuren werden von Schauspielern, aber auch von Laien dargestellt.

Musikalische Talente und Helden

Auch in diesem Jahr sucht SRF nach der stärksten Stimme des Landes: Am 22. Februar geht die zweite Ausgabe der Unterhaltungsshow «The Voice of Switzerland» an den Start. Als Coaches stehen erneut Stefanie Heinzmann, Marc Sway, Stress und Philipp Fankhauser im Einsatz. Am 19. April steht schliesslich fest, welches Gesangstalent Nicole Bernegger als «The Voice of Switzerland» beerben wird.

Radio SRF 1 macht sich 2014 auf die Suche nach «Helden des Alltags»; die stillen Schafferinnen und Schaffer, die sich freiwillig und ehrenamtlich engagieren, für ihre Mitmenschen und ihre Umwelt. Die Aktion findet in Zusammenarbeit mit «Schweiz aktuell» statt. Im Februar wird dann der Sieger oder die Siegerin gekürt.

Von Sotschi bis Brasilien

Auch mit Sportevents der Extraklasse wartet SRF 2014 auf: Der Startschuss fällt am 7. Februar, wenn in Sotschi die Olympischen Winterspiele eröffnet werden.

Vom 12. Juni bis am 13. Juli 2014 berichtet SRF dann aus Brasilien, wo die Schweizer Nationalmannschaft an der Fussball-Weltmeisterschaft im Einsatz steht.

Der dritte grosse Sportevent findet vor der eigenen Haustüre statt: Mitte August ist Zürich Gastgeber der Leichtathletik-Europameisterschaften 2014. SRF zeigt sämtliche Wettkämpfe live.

Legende: Video Ruedi Matter, Direktor SRF, zu den Nutzungszahlen abspielen. Laufzeit 0:27 Minuten.
Aus News-Clip vom 14.01.2014.

Erfolgreiches Jahr

SRF war 2013 der klare Favorit des Deutschschweizer TV-Publikums: Jeden Tag schalteten 2,5 Millionen Zuschauer einen der drei SRF-Kanäle ein. Zusammen erreichten SRF 1, SRF zwei und SRF info im Jahr 2013 über 30 Prozent Marktanteil. Die Radioprogramme kamen zusammen auf knapp 60 Prozent Marktanteil.

SRF-Direktor Ruedi Matter zeigt sich mit der Nutzungsbilanz zufrieden. «Inhaltlich waren die Informationssendungen im Radio und im Fernsehen nach wie vor ganz wichtige Säulen unseres Angebots. Insbesondere die «Tagesschau» steht sehr gut da. Ungefähr die Hälfte der Schweizer, die um 19.30 Uhr fernsehen, schaut sich die 'Tagesschau' an.»

Das grösste Wachstum finde im Web statt. Die Zugriffszahlen auf die Audio- und Videoangebote nähmen rasant zu – sowohl zeitversetzt als auch als Stream.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bodmer Werner, 4563 Obergerlafingen
    Da ich ich Jahrgang 1946 habe und viel Zeit hatte, vorallem dieGeschichte der Arbeiterbewegung zu studieren,hätte ich Interesse an einer Rolle,möglichst als Büezer in diesem Proiekt zu leben.Mein Beruf ist Maschinenschlosser.Arbeitgeber waren Brown Boveri,Drahtwerke Biel,Geog Fischer,VonRoll Gerlafingen, Mit freundlichen Grüssen Werner Bodmer
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von emma vonlaufen, 6005 luzern
    habe schweiz aktuell gestern, 14.1.14, im srf geschaut, Thema anno 1914. sie suchen eine haushälterin. bin weiblich, 59 jahre und arbeite seit 28 jahren hauptberuflich als haushälterin in einer Grossfamilie.ihre aufgabe würde ich gerne übernehmen und nach ihren zeitwünschen, vom 9. bis 25.mai 2014 besetzen. da ich keine eigene E-Mail-Adresse habe, erbitte ich ihre antwort auf email-Adresse :vera.bienz@bluewin.ch. freue mich sehr auf antwort E. vonlaufen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von SRF News Online
      @Emma Vonlaufen: Vielen Dank für Ihr Interesse! Unter dem folgenden Link finden Sie das Anmeldeformular: http://www.srf.ch/sendungen/schweiz_aktuell/die-stars-sind-sie
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von HUGO ZOLLET, 3178 BÖSINGEN
    GUTEN TAG ICH BEWERBE MICH FÜR DIE SENDUNG 1914 ICH WERDE AM 11. JUNI 60 JAHRE ALT HUGO ZOLLEWT
    Ablehnen den Kommentar ablehnen