Bahn buhlt um Ausland-Reisende SBB senkt die Preise für Fahrten in andere Länder

App der SBB. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wer bei der SBB online eine Reise ins Ausland bucht, soll künftig nicht mehr benachteiligt sein. Keystone

Wer bisher online ein günstiges Bahn-Ticket ins Ausland kaufen wollte, tat dies oft besser über die jeweiligen Webseiten der staatlichen Bahnbetreiber in Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich.

Jetzt will die SBB gleich günstige Angebote offerieren wie die Partnerbahnen in den benachbarten Ländern.

Zudem soll die Suche nach der günstigsten Reise künftig einfacher werden. So wird die Plattform jeweils den günstigsten Tarif über mehrere Tage hinweg suchen. Bisher mussten Reisende selbst das günstigste Angebot finden.

Mit der Neuerung will die SBB ihre Position gegenüber Billigairlines und Fernbussen stärken. Billigairlines und Fernbusse setzen im internationalen Reiseverkehr fast ausschliesslich auf den Online- und Mobile-Vertrieb. «Will die Bahn hier nicht Kunden verlieren oder gar neue Kunden gewinnen, ist ein kundenfreundlicher, einfacher Online-Vertrieb unverzichtbar», schreibt die SBB.