Zum Inhalt springen

Header

Audio
Thomas Häusler von SRF Wissen: «Man darf keine Wunder erwarten»
Aus SRF 4 News aktuell vom 25.08.2020.
abspielen. Laufzeit 03:47 Minuten.
Inhalt

Schutz vor Viren in der Luft Wo die Maskenpflicht etwas bringt – und wo nicht

Wer im Kanton Zürich einen Laden betritt, muss ab Donnerstag eine Maske tragen. Macht das Sinn?

Wie sinnvoll ist die Maskenpflicht in Läden? Die meisten Experten sind sich heute einig: Die Maskenpflicht ist sinnvoll an Orten, an denen der Abstand nicht eingehalten werden kann, und das ist in Läden immer wieder der Fall. Die Maske verhindert vor allem, dass angesteckte Menschen infektiöse Partikel verstreuen. Und sie schützt wohl auch die Träger von Masken, wenn auch in begrenztem Mass. Maskentragen ist leicht, schnell machbar und relativ günstig. Aber man darf keine Wunder erwarten: Es ist eine von vielen Massnahmen, um die Ansteckungsketten des Coronavirus zu unterbrechen.

Welche Auswirkungen hat das Maskentragen? Die Zürcher Behörden begründen die Einführung der Masken in Läden auch damit, dass die Bevölkerung damit sensibilisiert werde. Das spielt eine gewisse Rolle, weil das Virus für viele letztlich etwas Virtuelles ist. Man kennt nicht unbedingt jemanden, der angesteckt wurde. Man liest zwar von Fällen, aber man erlebt es nicht unbedingt selbst. Aber wenn man die Masken um sich herum sieht und auch eine trägt, dann wird man daran erinnert: Das Virus ist noch da.

Welche Rolle spielen Läden bei der Virusverbreitung? Die Hinweise sind deutlich, dass viele Ansteckungen in Innenräumen stattfinden. Es spielt eine grosse Rolle, wie gut durchlüftet diese Räume sind. In schlecht belüfteten Räumen können infektiöse Aerosole sehr lange in der Luft hängen bleiben, zum Teil für Stunden. Und es gibt Hinweise, dass ungeeignete Lüftungen, die infektiöse Partikel zum Beispiel in eine Richtung blasen, zu Ansteckungen führen können. Das heisst, wie gefährlich ein bestimmter Laden ist, kann sehr unterschiedlich sein. Aber Masken können solche Gefahren verringern.

Erweiterte MaskenpflichtBegrenzung MenschenansammlungenVerschärfte Ausweiskontrollen in Clubs und BarsQuelle: KantoneTitel (~40pt)Untertitel (~28, mind. 25)Text mind. 25pt. Für Text-Hierarchien z.B. mit Schriftstärke oder grösseren Schriften Arbeiten.Hier ein mögliches Beispiel:Body Text (mind. 25pt)Legende (mind. 25pt)Überschrift (mind. 25pt)Beschriftung (~25pt)Covid-19-Massnahmen in den KantonenZHGEVSGRGLZGOWNWVDNEJUBSAGSGAIBLSZURBELUFRTGSHARSOTI

Welche Erfahrungen machen Kantone mit Maskenpflicht? Das ist nicht so einfach zu sagen, vor allem, weil sich beim Contact Tracing kaum je Fälle auf Läden zurückführen lassen. Viele wissen nicht, ob es genau dieser Laden war, in dem sie sich angesteckt haben. Man kann auch nicht so leicht Studien darüber machen. Es bleiben Fallbeispiele, in denen Wissenschaftler durch Zufall auf einen Laden oder andere Innenräume wie etwa Restaurants gekommen sind, in denen eine Verbreitung stattgefunden hat. Diese Fälle wurden untersucht und man konnte schon einiges daraus lernen. Und es gibt Experimente, bei denen Ansteckungen in Innenräumen simuliert werden.

Wieso tut sich die Schweiz bisher eher schwer mit Masken? Das liegt vor allem an den Behörden, die ungern solche Massnahmen verhängen. Es ist ja nicht so, dass zum Beispiel in Deutschland alle Leute die Masken lieben. Es gibt dort auch Maskenverweigerer und Diskussionen. Dort setzen die Behörden das Obligatorium härter durch als bei uns – mit Polizei und Bussen. In der Schweiz scheinen die Menschen darauf zu warten, bis die Behörden reagieren. Vor der Pflicht hatte kaum jemand im ÖV eine Maske auf, jetzt aber schon. Und man hört eigentlich kaum von irgendwelchen Problemen damit.

SRF 4 News, 25.08.2020, 08.15 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

191 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Huber  (RolfHuber)
    Daniel Koch: "Maskenpflicht beim Einkaufen ist unnötig, da beim Einkaufen praktisch keine Ansteckungen nachgewiesen werden konnten. Die Virenlast ist zu klein für eine Ansteckung, da man zu wenig lang einer allfällig infizierten Person ausgesetzt ist."
    Noch Fragen?
  • Kommentar von Eva Wädensweiler  (E. W.)
    Wie ist das mit der Registrierungspflicht in Restaurants?
    Muss jetzt, wer sich mal rasch auf einen Kaffee mit Freunden trifft, oder z. B. Handwerker, welche dort rasch ihre Znüni-Pause verbringen sich auch täglich registrieren lassen? Auch wenn es immer dasselbe Restaurant ist?
    Das wäre ja völliger Hafenkäse.
    Motto: Wir verordnen dann mal & hinterher schauen wir dann mal, wie es umzusetzen ist.
  • Kommentar von Arthur Häberli  (Arthur Häberli)
    Die Fragestellung müsste eher in die Richtung gehen. "Wo MaskenTRAGEN etwas bringt – und wo nicht". Die 'Pflicht' erscheint mir bloss ein 'rechtlicher' Rahmen dazu. Das 'Etwas' ist ebenfalls ein Begriff, am Ziel vorbei. Etwas der Gesundheit, der Prävention oder den Produzenten und dem Handel von Masken? Die 'einfache srf-Sprache' ist zwar allgemein verständlich, birgt für mich aber wenig hilfreiche Information. (Aufhören, srf-Beiträge zu lesen. So gesehen, hat es mir 'Etwas' gebracht.