Zum Inhalt springen

Session Verwahrte dürfen nur noch begleitet in den Hafturlaub

Verwahrte Straftäter sollen das Gefängnis nur noch in Begleitung verlassen dürfen. Der Nationalrat hat einer vom Ständerat abgeschwächten Motion zugestimmt. Ein ursprünglicher Vorstoss von Natalie Rickli (SVP/ZH) wurde als zu hart befunden.

SVP-Nationalrätin Natalie Rickli hatte in einem Vorstoss gefordert, Ausgänge und Hafturlaube für verwahrte Straftäter ganz zu verbieten. Dem Ständerat ging der Vorstoss jedoch zu weit. Er änderte diesen so ab, dass nur unbegleitete Ausgänge verboten werden sollen. Dem hat der Nationalrat nun mit 100 zu 71 Stimmen zugestimmt. Verwahrte Straftäter dürfen demnach das Gefängnis nur noch in Begleitung verlassen.

Aussenmauer der Strafanstalt Pöschwies in Regensdorf
Legende: Aussenmauer der Strafanstalt Pöschwies im zürcherischen Regensdorf (Symbolbild). Keystone

Keine Urlaube für lebenslang Verwahrte

Für lebenslang Verwahrte sind Hafturlaube heute ausgeschlossen. Bei normal Verwahrten sind Vollzugsöffnungen dagegen möglich. An diesem Regime wollte die Rechtskommission des Nationalrats festhalten.

Unbegleitete Urlaube seien wichtig für die Beurteilung des Täters im Hinblick auf eine allfällige Entlassung aus der Massnahme, sagte Kommissionssprecher Beat Flach (GLP/AG).

Sicherheit wichtiger als Täterinteressen

Zwischen Sicherung und der stufenweisen Resozialisierung müsse eine Güterabwägung gemacht werden. «Im Zweifelsfall steht die Sicherheit an erster Stelle», sagte Flach.

Anlass für den Vorstoss war ein Vorfall im Jahr 2011. Damals war im Kanton Neuenburg ein Sexualstraftäter bei einem Ausgang geflüchtet. Erst nach vier Tagen konnte er wieder aufgegriffen werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Manuela Fitzi (Mano)
    Wie bitte??? Hafturlaub für Verwahrte??? Ich fasse es nicht... Es wird immer grotesker...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lucas Kunz (L'art pur l'art)
    Weshalb nur greift man im Vollzug nicht auf unsere Strafvollzugsexperten hier zurück? Weiss zwar nicht, womit sich sie ihr Fachwissen erworben haben, sich darüber äussern zu können, ebenso wenig ist über Fräulein Ricklis Hintergrundwissen und - entsprechender Erwerb bekannt ... Von ihr gab's noch nie jemals eine fachlich fundierte Aussage. Nur Stammtisch!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alex Bauert (A. Bauert)
    Wann kommen elektronische Fussfesseln obligatorisch für solche Urlaube? Damit könnte man auch lebenslang verwahrten zwei, drei Tage Urlaub vom Knast ermöglichen. Es wäre ein starker Anreiz für diese, sich korrekt zu verhalten. Dazu n'netter Hund, der sehr, sehr anhänglich sein sollte ... und bissig für den Notfall. Aber die Sicherheit für Personal und alle im Umfeld wäre höher als jetzt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen