Zum Inhalt springen

Header

Video
Parlamentarier feiern trotz Corona
Aus SRF News vom 02.12.2020.
abspielen
Inhalt

Ständchen für Maurer Feststimmung im Bundeshaus – Kopfschütteln in der SRF-Community

Am ersten Dezember wurde SVP-Bundesrat Ueli Maurer 70. Jahre alt. Als Überraschung gab es vom Parlament während der Session unter anderem Gesang, Ballons und Umarmungen. Einen Tag zuvor gab es im Bundeshaus zu Ehren vom neuen Ständerats-Präsidenten Alex Kuprecht ein Blasmusik-Konzert. Und dies in Zeiten von Abstand halten und dem Verzicht auf Feiern oder gemeinsamem Musizieren. Für die SRF-Community sorgen die beiden Feiern für Kopfschütteln und hitzige Diskussionen.

Wo bleibt die Glaubwürdigkeit?

In einer nicht-repräsentativen Umfrage finden 86 Prozent der Teilnehmenden, diese Aktionen gingen gar nicht. Nur 14 Prozent finden die beiden Feiern «nicht so schlimm». Rund 15'000 Stimmen wurden abgegeben.

Einer, der die Gesangseinlagen nicht so schlimm findet, ist Werner Kessler: «Jetzt seid mal nicht so kleinlich, sie waren ja unter ihresgleichen und für kurze Zeit einmal diesen Corona-Druck mit Unterhaltung vergesslich machen, ergibt noch keinen Weltuntergang.» Ganz anders sieht es Alois Amrein: «Die Parlamentarier lassen offensichtlich keine Gelegenheit offen, um sich lächerlich und unglaubwürdig zu machen. Offensichtlich wollen sie mit schlechtem Beispiel vorangehen.»

Alle Chorproben sind wegen des erhöhten Ansteckungsrisikos abgesagt und dann singt unsere Gesetzgebungsinstanz einfach übers Plexiglas hinweg.
Autor: Remo TschanzSRF-User

Julian Schmid ermahnt seine Mit-User aber trotzdem am bestehenden Schutzkonzept festzuhalten: «Ich finde nicht, dass das ein Grund für uns ist, die Regeln nicht mehr selbst einzuhalten.»

Wer hat diese Feiern bewilligt?

Gross diskutiert wird auch die Frage nach der Bewilligung. Die Musiker konnten ja nicht einfach so ins Parlament spazieren, meint beispielsweise René Muhmenthaler: «Und was haben sich die Personen, die das bewilligt haben, dabei gedacht? War ihnen etwa nicht klar, was diese Sache auslösen würde?»

Ein Fall von Doppelmoral?

Besonders kritisiert wird das Parlament aber, weil es sich und die Bevölkerung laut einigen SRF-Usern mit ungleichen Ellen misst. Es könne nicht sein, dass Sing-Vereine und Clubs schliessen müssten und das Parlament munter ein Ständchen halten könne.

Ähnlich äussert sich auch Markus Fischer: «Aktuell lebe ich aufgrund einer Verordnung unter Androhung von Strafe in Quarantäne. Und dann diese Bilder gestern im Fernsehen. Ich fühle mich ohnmächtig.»

Ein bisschen wie im alten Rom: Wasser und Brot predigen (neue Corona Massnahmen) und dann zusammen feiern.
Autor: Hans-Harald SchulzSRF-User

Tagesschau; 01.12.2020; 19:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

33 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.