Zum Inhalt springen

Stau im Feierabendverkehr Lastwagen kippt auf A1

Umgekippter Lastwagen
Legende: Der Lastwagen mit Anhänger verunfallte kurz vor 17 Uhr. Kapo Solothurn
  • Auf der A1 Richtung Zürich waren im Feierabendverkehr bei Luterbach (SO) zweitweise beide Spuren gesperrt gewesen.
  • Der Grund: Der umgekippte Anhänger eines verunfallten Lastwagens blockierte die Fahrbahn.
  • Es bildete sich Stau mit grossem Zeitverlust ab Kirchberg.

Der Unfall ereignete sich am späten Nachmittag zwischen Kriegstetten und Luterbach, wie ein Polizeisprecher sagte. Verletzte habe es keine gegeben. Nach ersten Erkenntnissen sei auch kein weiteres Fahrzeug in den Unfall verwickelt gewesen.

Der Zeitverlust Richtung Zürich betrug am frühen Montagabend rund 30 Minuten, wie dem Portal des Touring Clubs Schweiz (TCS) zu entnehmen war. In die Gegenrichtung waren es wegen Gaffern ebenfalls ungefähr 15 Minuten. Auch auf den Hauptstrassen in der Umgebung, wohin der Verkehr umgeleitet wurde, stockte es wegen Verkehrsüberlastung.

Kurz vor 18.30 Uhr rollte der Verkehr wieder auf der A1 in Richtung Zürich, wie Viasuisse mitteilte. Der umgekippte Lastwagen und sein Anhänger konnten in der Zwischenzeit auf den Pannenstreifen verschoben werden. Bis sich die Situation wieder normalisierte, kam es an verschiedenen Orten noch zu Verkehrsbehinderungen.

Verkehrsinformationen

Staukarte von Viasuisse
Legende:viasuisse

Die aktuellen Verkehrsinformationen von viasuisse finden Sie hier.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.