Zum Inhalt springen
Inhalt

Wegen Personenunfall Störung im Bahnverkehr zwischen Olten und Aarau behoben

  • Der Unterbruch der Bahnstrecke zwischen Olten und Aarau ist beendet. Verspätungen und Zugsausfälle gab es jedoch bis in die Nacht hinein.
  • Die Bahnstrecke zwischen Olten (SO) und Aarau war wegen eines Personenunfalls unterbrochen. Zahlreiche Fernverkehrs-, Regional- und S-Bahn-Züge fielen deshalb am späten Samstagabend aus. Ursache war ein Personenunfall in Schönenwerd (SO).
  • Betroffen waren die Intercity-Züge von der Romandie über Biel (BE) nach Zürich und von Brig (VS) über Bern nach Zürich, wie die SBB mitteilte. Auch die Interregio-Fahrten auf diesen Strecken verkehrten zwischen Olten und Aarau nicht.
  • Reisende zwischen Bern nach Zürich werden über Luzern umgeleitet; Zugreisende zwischen Biel oder Olten nach Zürich müssen über Basel reisen. Wer von Basel nach Zürich fährt, muss fünf Minuten mehr Reisezeit einrechnen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Charles Dupond (Egalite)
    Man bemerke den feinen Unterschied. Vor dem Dichtestress wurden die Zuege umgeleitet (zB. Biel-Basel-Zuerich oder Zuerich-Luzern-Bern). Die Passagiere konnten sitzen bleiben. Heute werden die Passagiere umgeleitet. Und das nur in den Randstunden nicht in bereits ueberfuellte Zuege....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen