Wahlen in Neuenburg SVP verliert die Hälfte ihrer Sitze

Im Grossen Rat konnten die bürgerlichen Parteien ihre Mehrheit knapp verteidigen. Grosse Verliererin ist die SVP.

ne Wahl ins Neuenburger Kantonsparlament 2017 Insgesamt zählt der Grosse Rat 115 Sitze NE

Die bürgerlichen Parteien konnten im Neuenburger Parlament ihre Mehrheit knapp verteidigen. Sie verlieren 3 Sitze und stellen neu 58 Vertreter, einen mehr als die linken Parteien.

Grosse Verliererin ist die SVP, die 11 ihrer 20 Sitze verliert. Auf ihre Kosten zulegen konnte die FDP (+8). Sie bleibt mit 43 Sitzen stärkste Kraft im Parlament. Komplettiert wird das bürgerliche Lager durch die CVP mit 2 Vertretern (+1) und die Grünliberalen, die noch 4 Sitze haben (-1).

Die linke Minderheit setzt sich aus 32 SP, 17 Grünen und 8 PdA-Vertretern zusammen. Während SP und PdA je einen Sitz verlieren, gewinnen die Grünen 5 Sitze. Für die 115 Sitze im Grossen Rat waren 495 Kandidatinnen und Kandidaten angetreten.

ne Neuenburger Kantonsparlament 2017: Verlierer und Gewinner Insgesamt zählt der Grosse Rat 115 Sitze NE

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Kein FDP-Sieg in Neuenburg

    Aus Tagesschau vom 2.4.2017

    Bei den Regierungswahlen in Neuenburg hatte sich die FDP zum Ziel gesetzt, die Sitz-Mehrheit von der SP zurückzugewinnen. Doch nach dem ersten Wahlgang sieht es erneut nach einer SP-Mehrheit aus. Dazu Einschätzungen von SRF-Korrespondent Rolf Dietrich.