Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Transparente Kleinwaffenexporte: Schweiz rutscht nach hinten

Die Schweiz ist nicht mehr Spitzenreiter, wenn es um die Transparenz beim Exportieren von Kleinwaffen geht. Sie ist vom ersten auf dem fünften Platz gerutscht.

Ein Mann hält eine Waffe in der Hand.
Legende: 2012 wurden etwa in Syrien Schweizer Handgranaten entdeckt, die 2003 in die Emirate geliefert worden waren. Keystone

Deutschland und Grossbritannien sind beim Export von Kleinwaffen im internationalen Vergleich besonders transparent. Die Schweiz gehört ebenfalls zu den transparentesten Kleinwaffen-Exportierern. Dies geht aus dem neuen Jahresbericht der «Small Arms Survey» hervor. Allerdings ist die Schweiz vom ersten auf den fünften Platz abgerutscht.

Die Schweiz habe die UNO weniger genau über Kleinwaffenexporte und Lizenzen informiert, begründet die Organisation den Abstieg.

Der Iran, Nordkorea, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate liegen am unteren Ende der Liste: Sie veröffentlichten fast keine Daten zu ihren Exporten in andere Länder.

Weltweit mehr Waffen verkauft

Weltweit wurden im Jahr 2013 Waffen im Wert von 5,8 Milliarden Dollar verkauft. Dies entspricht einem Anstieg von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Am meisten Kleinwaffen exportierten die USA, Italien und Deutschland. Die Schweiz folgt auf dem 14. Platz mit Exporten im Wert von 107 Millionen Dollar.

Als Kleinwaffen verstehen die Autoren alle Waffen, die von einem Menschen oder einer kleinen Gruppe getragen oder die von einem Lasttier oder einem leichten Fahrzeug transportiert werden können.

Der Transparenzbericht stützt sich auf Daten aus dem Jahr 2013. Neuere Zahlen sind in diesem Umfang nicht verfügbar.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.