Walther Hofer ist tot

Er kämpfte gegen totalitäre Ideologien und für die Demokratie: Walther Hofer. Im hohen Alter verstarb er am Wochenende.

Video «Zum Tode Walther Hofers» abspielen

Zum Tode Walther Hofers

1:29 min, aus Tagesschau am Mittag vom 3.6.2013

Ein Historiker mit vielen Gesichtern

4:59 min, aus Echo der Zeit vom 03.06.2013

Der Berner Historiker und frühere SVP-Nationalrat Walther Hofer ist am Samstag im Alter von 92 Jahren verstorben. Sein Mitstreiter, der Publizist und Historiker Erwin Bischof, bestätigte einen entsprechenden Bericht im Berner «Bund».
 
Hofer hat sich mit seinen Forschungen zum Nationalsozialismus weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Grosse Beachtung fand insbesondere sein Standardwerk «Der Nationalsozialismus. Dokumente 1933-1945», das Hofer 1957 veröffentlichte und in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde.
 
Neben seiner Forschungstätigkeit profilierte sich Walther Hofer auch als Politiker. Er sass für die BGB (die spätere SVP) im Nationalrat und war Mitglied der parlamentarischen Versammlung des Europarats. In der Schweizerischen Radio- und Fernsehvereinigung («Hofer-Klub») setzte er sich gegen die – seiner Meinung nach – journalistischen Linkstendenzen in Radio und Fernsehen ein.