Zum Inhalt springen
Inhalt

Wahlen15 politbox politbox on tour: Erster Halt in Freiburg/Fribourg

Seit wann ist Rätoromanisch eine Landessprache? Wie viele Sprachen sprechen Schweizer im Schnitt? Diese und viele weitere Fragen zum Thema «Mehrsprachigkeit» diskutierte politbox am Mittwochnachmittag live in Freiburg/Fribourg. Hier kann die ganze Sendung von vor Ort nachgeschaut werden.

Legende: Video politbox: Auftakt in Freiburg/Fribourg abspielen. Laufzeit 48:13 Minuten.
Aus News-Clip vom 13.05.2015.

Zweisprachig und zudem der Kanton mit den meisten jungen Einwohnerinnen und Einwohnern: Freiburg/Fribourg passt perfekt zum Tour-Auftakt von «politbox».

Am Mittwoch, 13. Mai startete die «politbox»-Crew auf dem Place Georges Python im Zentrum von Freiburg die Tour zu den nationalen Wahlen. Passend zur zweisprachigen Stadt Freiburg waren die Sprachen der Schweiz das Thema der ersten Sendung von «politbox».

Mit vor Ort: Lokale Poetry-Slam-Stars

Die Redaktion führte vor Ort zusammen mit der Freiburger Jugend live Interviews, hostete Diskussionen, spielte das politbox-Quiz und machte so Politik auf eine unkonventionelle Art erlebbar. Getreu dem Motto: Alles ist Politik und ihr seid die Expertinnen und Experten!

Mit dabei waren zwei Poetry-Slam-Stars für heisse Ohren: «Schweizer Meister 2012» und Heimweh-Freiburger Renato Kaiser in deutscher Sprache, sowie «Local Poetry Hero» und Tausendsassa Sélénien in französischer Sprache.

Interaktive Sendung

Die Zuschauer können sich auch im Nachgang zur interaktiven Sendung noch immer via #politbox, Link öffnet in einem neuen Fenster und den Meinungsfragen in der politbox-App beteiligen.

Tweets zu #politbox

Werde Teil der «politbox»

«politbox» ist das interaktive Angebot der SRG SSR zu den Wahlen 2015. Deine Meinung ist uns wichtig: Bring dich ein via Facebook, Twitter oder folge uns auf Instagram.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Bauert, Bern
    «Weshalb sprechen WIR in der Schweiz mehrere Sprachen? »=Titel. Wenn das so auf Deutsch gefragt ist, ist die Antwort ganz einfach: Weil die Romands und TessinerInnen nicht genügend gut Deutsch sprechen, reden WIR mit ihnen Französisch oder Italienisch. Die RätoromanenInnen können alle auch Deutsch ;-) Ansonsten bleibt Englisch ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen