Marti gegen Landolt: Glarner Parteien gehen in Stellung

Mit der Nationalratskandidatur von Jacques Marti (SP) kam der Wahlkampf im Kanton Glarus in Fahrt. Bisher haben aber einzig CVP und Grüne eine Wahlempfehlung abgegeben: Die CVP unterstützt BDP-Kandidat Landolt, die Grünen SP-Mann Marti. SVP und FDP geben keine Wahlempfehlung ab.

Jacques Marti und Martin Landolt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jacques Marti (l.) gab seine Kandidatur erst vor Kurzem bekannt. SRF

Als SVP könne man offiziell sicher keinen SP-Kandidaten unterstützen, sagt Parteipräsident Kaspar Krieg. Auch die BDP mit Martin Landolt erhält keine Unterstützung. Die Vergangenheit mit der Abspaltung der BDP mache eine Unterstützung unmöglich. Die SVP habe deshalb Stimmfreigabe beschlossen.

Keinen Entscheid gefällt hat die FDP: Es gebe keine Parteiversammlung mehr bis zu den Wahlen. Möglich sei, dass der Parteivorstand noch einen Entscheid fällen wird, sagt der Medienverantwortliche Thomas Kundert. Geplant sei dies noch nicht.

Bereits früher haben CVP und Grüne ihre Entscheide mitgeteilt. Die CVP unterstützt Martin Landolt, die Grünen empfehlen Jacques Marti zur Wahl.