Wähler gesucht: Yvonne Ruckli trifft Jungunternehmer im Hallenbad

Ihre Haltung ist so klar wie ihre Augen: Yvonne Ruckli, Präsidentin der Jungfreisinnigen der Stadt Luzern, weiss was sie will. Vor acht Jahren trat sie der Jungpartei bei und folgte so der Tradition des Elternhauses. Nun ist sie neugierig auf ihren ersten grossen Wahlkampf – und ihren Wunschwähler.

Video «Yvonne Ruckli auf dem Weg zur ersten Stimme» abspielen

Yvonne Ruckli auf dem Weg zur ersten Stimme

18 min, vom 26.8.2015

Yvonne Ruckli: Warum ich ein guter Nationalrat wäre

0:08 min, vom 17.8.2015

Die 24-jährige, elegante Yvonne Ruckli studiert Politik- und Kommunikationswissenschaften und macht nebenbei seit vielen Jahren Politik. Gesellschaftliche und wirtschaftliche Freiheit stehen gross auf ihrer Polit-Fahne.

Das Einmischen des Staates und unnötige Bürokratie im Allgemeinen will sie verhindern. Mit ihrer Kandidatur möchte sie andere junge Leute dazu motivieren, sich mit Politik auseinanderzusetzen. Einer davon ist ihr Wunschwähler.

Wunschwähler: Unternehmer mit Motorboot

Wunschwähler von Yvonne Ruckli

0:30 min, vom 17.8.2015

Yvonne Rucklis idealer Wähler soll – unter anderem – ein urbaner, selbständiger Unternehmer und im Besitz eines Motorbootes sein.

Dass der gefundene Mann sein Start-up in einem ehemaligen Hallenbad mitten in der Stadt untergebracht hat, ist für die junge Politikerin auf den ersten Blick seltsam, war die Zwischennutzung doch politisch sehr umstritten.

Ob dies schon zu viele Differenzen zwischen Jungpolitikerin und Jungunternehmer darstellt oder ob sie wohl trotzdem eine erste Stimme bekommt?