«Wahlfahrt»: Die Newcomerin und der Bauernlobbyist

In der zweiten Sendung chauffiert Mona Vetsch CVP-Nationalrat Markus Ritter und Grünen-Nationalrätin Aline Trede durch einen Wahlkampftag. Sie spricht mit ihnen genauso über die Energiewende wie über die Liebe.

Video «Wahlfahrt mit Markus Ritter und Aline Trede» abspielen

Wahlfahrt mit Markus Ritter und Aline Trede

42 min, aus Wahlfahrt vom 16.9.2015

Sie tanzt auf allen digitalen Medienkanälen, er mistet den Stall aus. Sie führt den Wahlkampf auf den Strassen und Plätzen der Berner Städte, er zieht von Bauernhof zu Bauernhof im Kanton St. Gallen: Mona Vetsch chauffiert in der zweiten Sendung die grüne Nationalrätin Aline Trede (BE) und CVP-Nationalrat und Bauernverbands-Präsident Markus Ritter (SG) durch einen Wahlkampf-Tag.

Sie spricht mit ihnen über den Geldsegen für die Landwirtschaft, die Energiewende, Stereotypen auf dem Sofa, die ewige Liebe - und erfährt, dass Politik manchmal schwer zu ertragen ist.

    • Aline Trede (Grüne): Die Newcomerin

      Sie ist erst seit gut einem Jahr im Eidgenössischen Parlament, aber schon stark präsent in den Medien: Die grüne Nationalrätin Aline Trede (BE) fällt auf durch Schlagfertigkeit, schlagzeilen-trächtige Aktionen und die grosse rote Brille. Die 32-jährige Umweltwissenschaftlerin vertritt klassisch grüne Anliegen: Ausstieg aus der Atomkraft, Förderung von Veloverkehr, die Abschaffung der Armee. Die Mutter eines Sohnes lebt mit ihrem Partner in der Stadt Bern.

      0:48 min vom 15.9.2015

    • Markus Ritter (CVP): Der Bauernlobbyist

      Er zieht die Fäden im Hintergrund – und dies erfolgreich. Der Sankt Galler CVP-Nationalrat Markus Ritter hat als Präsident des Schweizer Bauernverbands die Landwirtschaft in Budgetdebatten vor dem Rotstift verschont. Der 48-jährige Bio-Bauer war 20 Jahre lang Gemeinderat in Altstätten, bevor er vor vier Jahren in den Nationalrat gewählt wurde. Er bewirtschaftet mit seiner Familie einen Hof im Rheintal.

      0:47 min vom 15.9.2015