Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Cook vor schwarzem Hintergrund mit blauem Apple-Logo. Er winkt.
Legende: Präsentiert Tim Cook im Herbst das iPhone 8? Die Gerüchteküche brodelt. Einmal mehr. Reuters
Inhalt

Teurere iPhones Apple steigert Gewinn trotz rückläufiger Verkäufe

  • Die iPhone-Verkäufe sind im vergangenen Quartal leicht gesunken – trotzdem hat Apple mehr Geld verdient.
  • In den ersten drei Monaten 2017 gingen 50,8 Millionen iPhones über den Ladentisch, im Jahr zuvor waren es rund 51,2 Millionen.
  • Weil vor allem das grössere und teurere iPhone 7 Plus stark gefragt war, legte der Umsatz leicht auf 33,25 Milliarden Dollar zu (2016: 32,86 Mrd.). Unter dem Strich blieb ein Reingewinn von über 11 Mrd. Dollar.
  • Damit sitzt Apple jetzt auf Reserven in der Höhe von 256,8 Milliarden Dollar. Mehr als 93 Prozent des Geldes liegt ausserhalb der USA.

iPhone 8 noch dieses Jahr?

Für Herbst 2017 erwartet die Apple-Fangemeinde die Präsentation einer neuen iPhone-Generation. Das iPhone 8 könnte demnach mit einem grösseren Display bei gleicher Gehäuse-Grösse ausgerüstet sein – ähnlich, wie das jüngste Spitzenmodell des Konkurrenten Samsung, das Galaxy S8. Allerdings sind in den letzten Tagen Zweifel aufgekommen, ob das iPhone 8 tatsächlich noch dieses Jahr kommt: Laut der Deutschen Bank gibt es in der Lieferkette der iPhone-Bauteile Produktengpässe und technische Schwierigkeiten. Somit könnte es sein, dass Apple-Chef Tim Cook im Herbst bloss das iPhone 7s präsentieren wird.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.