Zum Inhalt springen

Error bei E-Finance Ausfall des Online-Bankings der Postfinance

Legende: Video Massive Störung bei Postfinance abspielen. Laufzeit 1:05 Minuten.
Aus Tagesschau vom 09.01.2017.

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit Sonntagvormittag war das Online-Banking der Post ausgefallen.
  • Mittlerweile hat sich die Situation verbessert. Der Zugang auf E-Finance sei derzeit mehrheitlich möglich, schreibt die Postfinance auf ihrer Homepage.
  • 1,7 Millionen Kunden waren betroffen.
  • Die Ursache ist noch unklar, aber die Postfinance schliesst einen Hackerangriff aus.
  • Kunden sollen mit dringenden Bankgeschäften an den Postschalter.

Rund 1,7 Millionen Kunden bei Postfinace waren von einem Totalausfall beim elektronischen Banking betroffen. Ein Sprecher des Unternehmens sagte, dass die Kundschaft seit Sonntagvormittag nicht über das Internet auf ihre Konten zugreifen konnte und bestätigt damit eine Online-Meldung des «Tages-Anzeigers».

Am Montagnachmittag gab Postfinance Entwarnung. Die Situation habe sich verbessert: «Der Zugriff auf E-Finance ist derzeit mehrheitlich möglich», schreibt Postfinance auf ihrer Homepage. Die Störung sei jedoch noch nicht vollständig behoben und es könnten weiterhin Fehler auftreten.

Kein Hacker-Angriff

Ein sicherheitsrelevantes Ereignis könnte ausgeschlossen werden, heisst es in einer Mitteilung, welche Postfinance im Nachgang zu den Medienberichten veröffentlichte. Damit stellt Postfinance klar, dass es sich nicht um einen Hacker-Angriff handelt.

Eine solche flächendeckende Panne gab es das letzte Mal in der Bank im September 2016. Damals habe der technische Defekt aber binnen Stunden behoben werden können.

Kunden, die dringend Bankgeschäfte erledigen müssen, wird empfohlen, an den Postschalter zu gehen. Laut Postfinance funktionieren die Systeme dort störungsfrei.

Eine Haftung für allfällige Schäden aufgrund des Totalausfalls beim E-Banking schliesst das Kreditinstitut zwar aus. Allerdings müsste das Unternehmen etwa bei verhinderten Börsengeschäften jeweils den Einzelfall prüfen, sagte ein Sprecher

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Fuchs (Daniel Fuchs)
    Ich bin seit über 20 Jahren Post Kunde und war bis vor kurzem wunschlos glücklich damit. Angefangen hats vor etwas über einem Jahr als sie auf die Idee gekommen Zahlungen für Werbung oder so auszuwerten. Auf grossen öffentlichen Druck Kassensturtz ect. sind sie dann zurück gekrebst und habens wenigstens optional gemacht. Vor etwas weniger als einem Jahr haben sie dann die Java app abgeschaltet, seither bin ich gezwungen diese brutal schlechte Website zu benutzen. Ich glaub ich brauch was neues.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniel Fuchs (Daniel Fuchs)
      Dass es eine Panne gab stört mich nicht .. so was passiert. Was ich daran nicht akzeptabel finde, ist dass Postfinance sagt man solle doch einfach, wenn man eine Überweisung machen muss, zur Post gehen. Viel Glück für die arbeitenden den unter uns eine offene Post zu finden wenn man nicht am arbeiten ist, und dass dann nicht mal die überweisungsgebüren für ein, zwei Tage erlassen werden, wenn man ohne eigenes Verschulden keine Wahl hat, finde ich einfach daneben.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kurt E. Müller (KEM)
    Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Ich möchte aber hier aber der Post ein Kompliment aussprechen. Ich benutze die Postfinance Online Lösung seit vielen Jahren fast täglich und bin äusserst zufrieden. Auch von der gestrigen Störung hätte ich ohne den Aufschrei der Medien gar nichts mitbekommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beat Gurzeler (B.Gurzeler)
    Bin selber PostFinance Kunde , aber das E-Banking brauche ich als Privatperson nicht, anders ist es bei KMU oder Vereinen usw. da ist es sicher gut weil viel mehr Bewegungen, mir langt ein Zahlungsauftrag , wenn ein Fehler passiert ist dies das Problem der Post, ist verständlich dies abzugeben wollen. Von der Kosteneinsparung die der PostFinance zu gute kommt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen