Zum Inhalt springen

Wirtschaft Beschäftigung wächst erneut

Laut dem Beschäftigungsbarometer des BFS hat sich die Beschäftigungslage in der Schweiz im ersten Vierteljahr 2015 leicht verbessert. Die Zahl der offenen Stellen hat hingegen abgenommen.

Im ersten Quartal 2015 hat es erneut ein leichtes Beschäftigungswachstum im Vergleich zum Vorjahr gegeben. Das meldet das Bundesamt für Statistik (BFS) in seinem vierteljährlich veröffentlichten Beschäftigungsbarometer.

Wie das BFS mitteilt, stieg die Gesamtzahl der Beschäftigten im Berichtsquartal gegenüber dem Vorjahr um 0,8 Prozent auf ein Total von rund 4,23 Millionen. Im sekundären Sektor (industrieller Sektor) wuchs die Beschäftigung mit 0,2 Prozent auf knapp 1,04 Millionen nur gering, während sie im tertiären Sektor (Dienstleistung) immerhin um 1 Prozent auf rund 3,19 Millionen anstieg.

Aufgrund der Entwicklung des Indikators der Beschäftigungsaussichten (1,03 -1,5 Prozent) dürfte die Beschäftigung im kommenden Quartal weiter ansteigen, wenn auch langsamer als im Vorjahr, heisst es weiter. Allerdings wurden im aktuellen Quartal 3'200 offene Stellen, minus 6 Prozent, weniger gezählt als im vergangenen Jahr und die Schwierigkeiten bei der Personalrekrutierung hätten leicht zugenommen (+0,3 Prozent).