Der Hahn kommt nach Genf

Der weltgrösste Cornflakes-Hersteller Kellogg's hat sich für Vernier als neuen europäischen Sitz im Bereich Snacks entschieden. Rund 100 Angestellte des US-Konzerns sollen künftig am Standort bei Genf arbeiten.

Packungen mit Frühstücksflocken von Kellogg's Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Hahn als Markenzeichen der Cornflakes von Kellogg's zügelt in die Schweiz. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

Schon Pringles bietet Stellen

Der Müeslikönig Kellogg's hatte im Frühling 2012 die Chipsmarke Pringles vom US-Konsumgüterriesen Procter & Gamble gekauft. Dieser hat seinen europäischen Sitz in Lancy GE und ist der drittgrösste private Arbeitgeber im Kanton Genf.

In Genf entstehen 100 neue Stellen. Der US-Konzern Kellogg's lässt sich in Vernier (GE) nieder. Gemeinderat Yvan Rochat bestätigte einen entsprechenden Bericht der Westschweizer Zeitungen «Tribune de Genève» und «24 heures». Er sprach von einer «hervorragenden Neuigkeit».

Rochat verwies auf die gute strategische Lage des Bürokomplexes – er befindet sich in der Nähe des Genfer Flughafens und ist auch bequem per Bahn, Traum oder Auto erreichbar. Im Übrigen habe die Migros vor kurzem 40 Millionen Franken investiert, um ein neues Einkaufszentrum zu eröffnen, sagte Rochat.