Zum Inhalt springen
Inhalt

Wirtschaft Gewinnwarnung: McDonald's ist grösster Verlierer am Aktienmarkt

Der Fastfood-Riese hat Probleme: In den USA brachen die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr um 4,6 Prozent ein. Nun musste McDonald's eine Gewinnwarnung für das vierte Quartal bekannt geben. Die Gründe sind vielfältig.

Big Mac in einem Schnellrestaurant
Legende: Sinkende Einnahmen: McDonald's kämpft weltweit mit Verkaufsrückgängen. Keystone

Der Big Mac lockt die Kunden nicht mehr in die Restaurants des weltgrössten Burger-Anbieters: Um 4,6 Prozent brachen die Verkäufe in den USA im Vergleich zum Vorjahr ein, weltweit um 2,2 Prozent. Nun hat das Unternehmen eine Gewinnwarnung für das vierte Quartal 2014 herausgegeben.

Laut Konzernchef Don Thompson dürften die Ergebnisse im Schlussquartal schlechter ausfallen als angenommen. Die Anleger reagierten: Die Aktie sank um 3,5 Prozent – und ist damit der grosse Verlierer im Dow Jones.

Bio-Fastfood bevorzugt

«Die Fastfoodkette hat massive Probleme in den USA, in Europa und in Asien», erklärt SRF-Korrespondent Jens Korte den Sturzflug. Dem Unternehmen machen einerseits die Folgen eines Gammelfleischskandals in China zu schaffen.

Andererseits geriet es als Folge der westlichen Sanktionen ins Visier der russischen Behörden, die mehrere Filialen schlossen. Und in den USA setzen vor allem junge Kunden vermehrt auf Bio-Fastfood der Konkurrenz.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Käppeli, Guatemala Ciudad
    Mir würde kaum auffallen, wenn dieses "M" aus der Landschaft verschwinden würde. So wenig, wie deren Konkurrenz von Comida-chatarra (Junk-food) Ketten. Nun, ich bin kein Massstab zum „Geschmack“ der jungen Generation. Aber der Meinung, es sollte jedem Individuum freigestellt bleiben, was es in sich hineinstopfen will. Lateinamerika durchläuft unterschiedliches Verhalten zum grossen „M“. Noch ein provokativer Link zu Boliven: https://www.youtube.com/watch?v=9IqTdTHbo1A Ich bevorzuge Hauskost.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W.Ineichen, Luzern
    Warum ist die Gewinnwarnung eines Unternehmens die Ankündigung eines künftigen Verlustes?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen