Zum Inhalt springen

Wirtschaft Globale Schulden auf Rekordstand

Die weltweiten Schulden lagen im letzten Jahr bei 152 Billionen Dollar, wie der Internationale Währungsfonds IWF in einem Bericht schreibt. Während die USA nach der Finanzkrise Rückstände abgebaut haben, haben sie in China und Brasilien zugenommen.

Dollarnoten liegen übereinander
Legende: Seit der Jahrtausendwende hat sich die Summe der weltweiten Schulden mehr als verdoppelt. Keystone

Die Summe der weltweiten Schulden habe sich seit der Jahrhundertwende mehr als verdoppelt, schreibt der Internationale Währungsfonds IWF in einem Bericht. Mit 152 Billionen Dollar habe sie im Jahr 2015 ungefähr 225 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung entsprochen. 2002 habe der Wert noch bei 200 Prozent gelegen.

Rund zwei Drittel der 152 Billionen Dollar Schulden betreffen den Angaben zufolge den privaten Sektor. Während in den USA im Nachgang der Finanzkrise 2008 Schulden abgebaut worden seien, hätten sie besonders in China und Brasilien deutlich zugenommen. Dies biete Anlass zur Sorge. Bei der Erhebung nicht mitberücksichtigt wurde der Finanzsektor.

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Nun wissen wir woher die Inflation kommt. Der gemeine Sparer inkl. die Vorsorgekas. werden für das Sparen noch bestraft -weil ja diese Schuldner in den nächsten 100 Jahren diese vorbezogenen Leistungen sprich Schulden nie zurückbezahlen können. Somit sind diese Schulden einzig eine künstliche Vorantreibung des Wirtschaftswachstum das der Sparer zu bezahlen hat. Wenn dann die Kassen ihr Geld nicht mehr rechtzeitig zurückbekommen geht der Spar. Einzahler leer aus :-)) soweit sind wir bald ! AHV ??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Charles Dupond (Egalite)
      Nicht AHV??, PK???? muesste man fragen. Wenn Schulden nicht mehr bedient werden, schmelzen die der Umlage abgeklauten Zigmilliarden weg wie Schnee an der Junisonne. Die AHV-Umlage funktioniert jedoch solange wie Loehne verdient werden. Und wenn keine Loehne verdient wuerden, waere es eine Illusion zu glauben, dass die Alten in aller Ruhe den nich verzockten Rest ihres PK-Kapital geniessen koennten, ohne mit Steuern und anderen Umverteilungen noch viel uebler abgezockt werden als heute schon....
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Schulden sind eine Ziffer die zeigt , wie viele Produkte oder andere Leistungen konsumiert und erstanden wurden, die nicht mit einer Gegenleistung von den Schuldnern gedeckt sind. Das bedeutet, das die Leute die keine Schulden machen den Schuldnern Geld leihen aber dafür keinen Zins bekommen -ausser die Banken die frech den Zins selbst in die Tasche stecken ohne mit dem Geldgeber zu teilen. Dazu spielt die NB das Spiel mit und druckt ungedecktes Geld für die Banken -das nennt man Inflation ! :-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Roe (M. Roe)
    Ich bin überzeugt, dass mindestens die G-20 bereits heute wissen, wie diese Schulden einmal in Zukunft aus der Welt geschafft werden. Es ist doch klar, dass praktisch alle Länder so viel Schulden haben, dass sie gar nicht mehr in unsere Realität passen. Ob die USA zusammen mit Verbündeten vor hatte, eine weltweite "Finanzreform" durchzuführen, so dass die meisten Währungen auf dem gleichen Stand sein würden. Ich glaube, dass dies ein Grund für die "sture" Absicht für die Globalisierung ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Ernst Richener (Schmutz Fink)
      @M.Roe: Die Schulden abbauen geht gar nicht in unserem asozialen Finanzsystem. Wenn es keine Schulden mehr gäbe,würde es auch kein Guthaben mehr geben. Das wäre dann der Finale Todesstoss für unser auf der Intensievstation liegenden Finanzsystem.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von M. Roe (M. Roe)
      Reichner: Ich habe nicht von Schulden abbauen geredet, sonder von Schulden vernichten. Da ist doch ein grosser Unterschied. Das eine ist nicht machbar, das andere schon!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen