Enttäuschende Quartalszahlen Grossbritannien vermiest Zurich das erste Quartal

Eine Gesetzesänderung in Grossbritannien hat dem Versicherungskonzern Zurich zum Jahresauftakt einen Strich durch die Rechnung gemacht.

  • Der Reingewinn des Versicherungskonzerns Zurich ist im ersten Quartal um 31 Prozent eingebrochen. Das teilte das Unternehmen mit.
  • Der um fast einen Drittel reduzierte Reingewinn beläuft sich auf 607 Millionen Dollar, verglichen mit 875 Millionen Dollar in der Vorjahresperiode.
  • Gesetzlich vorgeschriebene Reserveaufstockungen in Grossbritannien führten zu einer Belastung des Betriebsgewinns mit 289 Millionen Dollar.
  • Der Betriebsgewinn (Business Operating Profit) fiel damit um 13 Prozent auf 928 Millionen Dollar. Ohne diesen einmaligen Effekt hätte er um 14 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar zugelegt.