SMI erreicht Jahreshoch

Am Schweizer Aktienmarkt herrscht Hochstimmung. Der Leitindex SMI hat einen neuen Rekordwert von 9538 Punkten erreicht. Befeuert haben den Kursanstieg nachlassende Ängste um den Zeitpunkt einer Leitzinserhöhung in den USA – und spezifische Branchenmeldungen.

Der SMI von anfang Jahr an. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Seit Anfang Jahr hat der Schweizer Leitindex eine neue Höchstmarke erreicht. swissquote

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Mittwoch einen insgesamt wenig bewegten Handelstag fester beendet. Dabei hat der Leitindex SMI kurz vor Börsenschluss sogar ein neues Jahreshoch erreicht.

26 der 30 Blue Chips schlossen im Plus

Für eine positive Stimmung an den Aktienmärkten sorgten wieder etwas nachlassende Ängste um den Zeitpunkt einer Leitzinserhöhung in den USA.

SMI mit Jahreshoch

1:58 min, aus SRF Börse vom 5.8.2015

Der Swiss Market Index (SMI) schloss 0,49 Prozent höher bei 9'526,79 Punkten nur leicht unter dem kurz zuvor erreichten neuen Jahreshoch von 9'537,90 Punkten. Von den 30 Blue Chips schlossen 26 im Plus, SGS unverändert und 3 im Minus.

Die stärksten Gewinne im SMI realisierten die Swatch-Titel (+2,6 Prozent). Unterstützung erhielten die Aktien von einer Analyse zum Luxusgütersektor von der französischen Investmentbank Exane BNP, in dem auf eine Belebung im chinesischen Luxusgütermarkt im zweiten Quartal verwiesen wurde.

Auch ABB (+2,2 Prozent) schloss nach einem Kurssprung am frühen Nachmittag klar im Plus. Der Grund für die Kursbewegung war ein Medienbericht, wonach der als aktivistisch geltende ABB-Aktionär Cevian – eine Investmentgesellschaft – seinen Anteil auf 20 Prozent aufstocken wolle.

Defensive Werte unter dem Marktschnitt

Deutliche Gewinne verzeichneten zudem Aryzta (+2,5 Prozent), Clariant (+2,0 Prozent) sowie LafargeHolcim (+1,8 Prozent).

Unter dem Marktschnitt fielen die Gewinne bei den defensiven – die grundsätzlich nicht stark im Wert schwankenden – Schwergewichten aus. So legten Nestlé 0,1 Prozent zu, während Roche um 0,4 Prozent und Novartis um 0,5 Prozent im Plus schlossen.