Trotz Umsatzminus mehr Gewinn Swisscom besser als erwartet

Ein Festnetztelefon mit einem auf dem Tisch liegenden Hörer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Viele Leute haben nur noch ein Handy. Das Geschäft mit der Festnetztelefonie lohnt sich kaum mehr. Imago

  • Der Umsatz der Swisscom sinkt gegenüber dem Vorjahresquartal um 1,9 Prozent auf 2,831 Milliarden Franken.
  • Der Gewinn steigt dennoch um 2,5 Prozent auf 373 Millionen Franken.
  • Die Hälfte des Umsatzrückgangs ist laut Swisscom eine Folge des harzenden Geschäfts mit der Festnetztelefonie.
  • Gleichzeitig setzt der Telekomkonzern sein Sparprogramm weiter um: Von Januar bis März hat er 92 Vollzeitstellen gestrichen.