Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wirtschaft Zahlen mit Karte zum Teil nicht möglich

Punktuelle Netzwerkprobleme beim Zahlungsabwickler SIX verunmöglichen auch heute an gewissen Orten in der Schweiz das Bezahlen mit EC- und Kreditkarten. Betroffen seien vor allem Läden und Restaurants, nicht aber die Bancomaten, sagt ein Firmensprecher. Ein Ende der Störung ist nicht absehbar.

Es sei schwierig zu eruieren, wo es nicht funktioniert, sagt SIX-Sprecher Jürg Schneider zu den seit Montagmorgen partiellen Störungen. So sei es möglich, dass etwa ein Kunde problemlos mit Debit- oder Kreditkarte bezahle, während der nächstfolgende erst im zweiten Anlauf durchkomme.

Geografisch könne es eigentlich überall in der Schweiz zu kleinen Störungen kommen, müsse aber nicht. «Es ist aber nicht flächendeckend, sondern punktuell.»

Bancomaten offenbar verschont

Betroffen seien vor allem jene Orte mit einem SIX-Bezahlterminal in Läden und Restaurants. Bancomaten dagegen seien gemäss bisherigen Kenntnissen nicht betroffen. «Wir haben festgestellt, dass es sich um eine Störung in unseren Netzwerken handelt», erklärt Schneider. Man wisse mittlerweile, wo diese Störung auftrete, doch sei die Ursache noch unklar. Techniker seien seit gestern Morgen mit Einsatz. Vereinzelte Störungen seien auch heute Morgen noch möglich.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.