Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
29.11.202085414 Ansichtenverfügbar bis 29.05.2021

löschen: Der Schneeengel (Staffel 1, Folge 1)

Tatort Weihnachtsmarkt: Dorfpolizistin Nico ermittelt in einem traurigen Mordfall. Das Opfer ist ihr nerviger Partner, Kevin. Er wurde mit einer gigantischen Zuckerstange erschlagen. Doch Kevin lässt ihr auch nach seinem Tod keine Ruhe: Er erscheint Nico als Geist und will seinen eigenen Mord aufklären.

Tatort Weihnachtsmarkt: Polizistin Nico Halter hasst Weihnachten. Für gewöhnlich verbringt sie diese Zeit deshalb abseits des Trubels in Indien. Am Tag vor Nicos Abflug wird ihr Partner Kevin ermordet auf dem Weihnachtsmarkt aufgefunden, erschlagen mit einer Deko-Zuckerstange. Revierchefin Angela Pomodori ist geschockt. Ihr Sohn, Dorfpolizist Beat, soll im Mordfall ermitteln. Beat traut sich die Übernahme des Falls nicht zu und bittet Nico, vor ihren Ferien zumindest mit an den Tatort zu kommen. Nicos Beziehung zu Kevin war nicht sehr eng. Der aufmüpfigen, rauen Ermittlerin ging die Regelkonformität des Kollegen zünftig auf den Wecker. Umso grösser ist ihre Überraschung, als Kevin am Tatort ausgerechnet ihr als Geist erscheint. Er ist für niemanden sonst sichtbar und nicht weniger nervig als sein verstorbenes Vorbild. Der Geist von Kevin bittet Nico zu bleiben. Sie soll sich dem Fall annehmen. Nico willigt widerwillig ein. Ihre Bedingung: Der imaginäre Partner verschwindet nach der Aufklärung des Falls wieder. Dank Nicos gewiefter Spürnase und der Hilfe von Geist Kevin, gelingt es dem ungewöhnlichen Team, den Ablauf der Mordnacht zu rekonstruieren. Wie immer müssen sie dies ohne Untersuchungsbericht des chronisch zu spät kommenden Pathologen schaffen. Unter dem skurrilen Weihnachtsmarktvolk kommen sie einer vielversprechenden Fährte auf die Spur. Doch kann Geist Kevin durch die Lösung des Falls sein Versprechen einlösen und verschwinden – oder hängt sein Herumgeistern nicht viel eher mit einem anderen Fall zusammen?

Mehr von Advent, Advent

Mehr aus Advent, Advent

Auch interessant