Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
29.11.20212945 Ansichtenverfügbar bis 28.12.2021

Haarig – Geschichten über den feinsten Körperteil

Frech, gezähmt und sinnlich – Die Filmemacherin Anka Schmid erzählt künstlerisch verspielt Geschichten vom feinsten Körperteil. Es ist die haarige Geschichte ihrer Generation. Mit der 68er-Bewegung wurden die Haare länger und die Röcke kürzer. Beides als klares Statement über uns und die Welt.

Sei es als Körperschmuck, politischer Protest oder gar in der Suppe: Haare sind selbst kahlgeschoren allgegenwärtig. Mit diesem universalen Anspruch reflektiert der Film das Phänomen Haare aus unterschiedlichen Perspektiven. Entlang der Biographie der Regisseurin Anka Schmid werden Real-, Archiv- und Trickaufnahmen zu einer assoziativen Montage verflochten. Dabei entstehen erhellende und überraschende Zusammenhänge – im Alltag sowie in der Kunst wird das ungeheure Potenzial des feinsten Körperteils entdeckt. «Haarig» ist eine sinnliche Erkundung der behaarten Körperregionen und regt zum Nachdenken und Schmunzeln über die eigene Haarpracht an. Kribbeln auf dem Kopf inbegriffen.

Mehr von CH:Filmszene

Mehr aus CH:Filmszene

Auch interessant