Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
09.04.20215112 Ansichtenverfügbar bis 09.05.2021

Der Giftanschlag von Salisbury (Staffel 1, Folge 2)

Sergei Skripal und seine Tochter kämpfen ums Überleben und auch Nicks Zustand verschlechtert sich. Tracy und die Rettungsdienste versuchen weiterhin die Quelle des Nervengifts zu lokalisieren. Da zahlreiche Spuren des Gifts gefunden werden, sind weite Teile der Stadt abgesperrt.

Die Stadt Salisbury wird nach dem Nervenangriff unter der Leitung des Militärs dekontaminiert. Während Gebäude geräumt und Fahrzeuge entsorgt werden, setzt Gesundheitsdirektorin Tracy Daszkiewicz (Anne-Marie Duff) alles daran, den Ursprungsort des Giftes zu finden, um die Verbreitung des Nervengifts einzudämmen. Es kommt zu einem Durchbruch, als eine mögliche Quelle identifiziert werden kann. Der Polizeibeamte Nick Bailey (Rafe Spall) ist bei der Hausdurchsuchung der Skripals mit Nowitschok in Berührung gekommen und wird im Krankenhaus behandelt. Zusammen mit den Skripals verschlechtert sich sein Zustand zunehmend. Nicks Frau Sarah (Annabel Scholey) ist ausser sich vor Sorge, versucht aber für die Töchter Annie (Kiera Thompson) und Ellie (Stephanie Gil) ruhig zu bleiben.

Mehr von Der Giftanschlag von Salisbury

Mehr aus der Sendung

Auch interessant