Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
25.07.20219532 Ansichtenverfügbar bis 08.08.2021

Die Erde aus dem All – Verstörende Veränderungen

Der Blick aus dem All zeigt, wie sensibel die Erde ist und eröffnet völlig neue Blickwinkel auf unseren Planeten. Das Ausmass der Besiedlung der Erde durch die Menschen wird vor allem nachts sehr deutlich: Megametropolen erleuchten die Landmassen, während die Natur zunehmend verdrängt wird.

Satellitenaufnahmen aus den letzten 35 Jahren machen deutlich, wie schnell sich Landschaften, Gebirgsketten und Flüsse verändern. Bedingt durch bedeutende menschliche Errungenschaften, aber auch vom Menschen verursachte Zerstörungen. In der indischen Stadt Chennai hat sich ein Mann entschieden, ein Zeichen zu setzen: Seit 25 Jahren füttert er wilde Sittiche. Und die Vögel kommen in Scharen. Madagaskar hat einen Grossteil seines ursprünglichen Waldbestands eingebüsst. Nun wird Bodenerosion zum Problem und es wirkt, als blute die Insel. Um Agrarflächen zu gewinnen, wurden in Indonesien riesige Schneisen in den Regenwald geschlagen. Was von dem Lebensraum der Orang-Utans noch übrig ist, ist nun von Feldern und Siedlungen umgeben. Nahrungs- und Partnersuche wird für unsere tierischen Verwandten zunehmend zu einem existentiellen Problem.

Mehr von DOK

Mehr aus DOK

Auch interessant