Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
28.07.20213287 Ansichtenverfügbar bis 04.08.2021

«36 – Tödliche Rivalen» – Polizeithriller mit Gérard Depardieu

Nach einem brutalen Raub wird Kommissar Vrinks auf den Fall angesetzt; als Lohn winkt die Beförderung. Doch Kommissar Klein, Vrinks Ex-Kumpel und heute grösster Rivale, setzt alles daran, die Aufklärung des Falls zu behindern. Ein Thriller mit Gérard Depardieu und Daniel Auteuil.

Während die Mitglieder einer Sondereinheit der Pariser Polizei in einer Bar die Beförderung eines Kollegen feiern, findet nicht weit davon entfernt ein brutaler Überfall auf einen Geldtransport statt, bei dem zwei Menschen getötet werden. Der Coup trägt eindeutig die Handschrift einer seit Langem gesuchten Bande. Der Chef der Fahndung Léo Vrinks (Daniel Auteuil) und der Chef des Dezernats für organisierte Kriminalität Denis Klein (Gérard Depardieu) sind beide brennend an diesem Fall interessiert. Als Polizeichef Mancini (André Dussolier), der kurz vor der Pension steht, die Fahndung Vrinks überträgt und ihm bei Lösung des Falles seinen Posten in Aussicht stellt, entbrennt zwischen den beiden ehrgeizigen Polizisten ein unerbittlicher Machtkampf. Der Hass, den die zwei früheren Kollegen füreinander hegen, erklärt sich auch aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit: Vrinks hat Klein einst seine Frau ausgespannt. Schon bald gelingt es Vrinks mithilfe von Informationen des Exhäftlings Silien (Roschdy Zem) der Bande auf die Spur zu kommen – doch lässt er sich dafür im Gegenzug darauf ein, einen dreifachen Mord Siliens zu decken. Die orchestrierte Aktion, mit der Vrinks schliesslich die Bande zur Strecke bringen will, wird von Klein empfindlich gestört. Mehrere Tote und die Flucht des Haupttäters sind die Folge. Bei der Untersuchung der Vorfälle kommen Vrinks' Verstrickungen mit Silien ans Licht und er landet hinter Gittern. Kleins Karriereaufstieg im Polizeiapparat scheint nicht mehr aufzuhalten zu sein. Doch Vrinks, der nichts mehr zu verlieren hat, sinnt auf Rache.

Mehr von Film

Mehr aus Film

Auch interessant