Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
27.11.2021360 Ansichtenverfügbar bis 26.12.2021

Fosse/Verdon (Staffel 1, Folge 5)

Bei einem Essen in Bobs Ferienhaus in Southampton begegnen sich Bobs Ex-Frau Gwen und seine neue Freundin Ann zum ersten Mal. Ann erhofft sich Hilfe von Gwen, Bob davon zu überzeugen, sich eine Auszeit zu nehmen. Aber Gwen hat andere Pläne.

Nach einem Zusammenbruch ist Bob in der psychiatrischen Klinik Payne Whitney gelandet. Gwen, noch immer fest entschlossen, «Chicago» aufzuführen, gaukelt dem Produzenten Fred vor, Bob sei als Regisseur an Board. Drei Monate später ist Bob mit seiner neuen Freundin Ann, Nicole, Paddy und Neil in einem Haus in Southampton. Gwen und Ron kommen zu Besuch. Ann ist nervös, denn sie möchte, dass Gwen sie als neue Frau an Bobs Seite akzeptiert. Zudem macht sie sich Sorgen, dass Bob sich bereits wieder viel zu viel Arbeit auflädt. Denn er hat ein Filmprojekt am Start, «Lenny». Die Ärzte im Payne Whitney haben Bob aber empfohlen, ein ganzes Jahr lang nicht zu arbeiten. Ann erhofft sich Hilfe von Gwen, doch diese will Bob vor allem davon überzeugen, endlich für die Regie von «Chicago» zuzusagen.

Mehr von Fosse/Verdon

Mehr aus Fosse/Verdon

Auch interessant