Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
19.06.2020763 Ansichtenverfügbar bis 26.06.2020

Die Welt ist gross – Nella gioia e nel dolore (Staffel 2, Folge 11)

Don Pietro hat seinen alten Clan um sich geschart und Scampia wieder unter seiner Kontrolle. Er ist unerbittlich, hat jedoch eine Schwäche für Patrizia. Ciro taucht unter und wendet sich ein letztes Mal an Gennaro. Dieser verweigert die Zusammenarbeit, als sich ihm in Rom neue Chancen eröffnen.

Gennaro (Salvatore Esposito) glaubt, er könne sein altes Leben hinter sich lassen und sich in Rom ein neues aufbauen. Nur die Hochzeitsvorbereitungen mit Azzurra (Ivana Lotito) und ihrem einflussreichen Vater Giuseppe (Gianfranco Gallo) bereiten ihm Kopfschmerzen. Die eigentliche Heirat verläuft nach Plan. Während Gennaro mit seiner Braut der anschliessenden Hochzeitsfeier fernbleibt, weil sie dort niemanden kennen, kommt es jedoch mitten in den offiziellen Feierlichkeiten zur Festnahme des Brautvaters und von Gennaros Mentor Giuseppe. Don Pietro (Fortunato Cerlino) sitzt derweil wieder auf seinem Thron. Er fühlt sich mittlerweile so sicher, dass er sein winziges Versteck verlassen hat, um in einen angemessenen herrschaftlichen Palast umzuziehen. Er lädt die junge Patrizia (Cristiana Dell'Anna) ein, ihn dahin zu begleiten. Ciro spürt (Marco D'Amore), dass der Krieg in Neapel gegen seinen ehemaligen Chef Pietro Savastano kaum noch zu gewinnen ist. Ein letztes Mal versucht er deshalb, Gennaro gegen den eigenen Vater anzustacheln und ihm klarzumachen, dass er seine einzige Chance ist.

Mehr von Gomorrha

Mehr aus der Sendung

Auch interessant