Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
22.05.2020718 Ansichtenverfügbar bis 30.05.2020

Geld kommt, Geld geht – Profumo di iena (Staffel 2, Folge 4)

Nach Contes Ermordung versuchen sich junge Emporkömmlinge durchzusetzen und es droht ein neuer Krieg innerhalb der Camorra. Don Pietro kehrt unterdessen unbemerkt zurück nach Secondigliano und lässt sich ein Versteck herrichten. In Rom erhält Gennaro von Ciro ein Verhandlungsangebot. Nach Contes Ermordung breitet sich das Chaos aus: Die jungen Camorristi bestehlen die Elite und auch die Geschäfte laufen längst nicht mehr ruhig und wohlgeordnet ab. Auch die eiskalte Dealerin Scianel (Cristina Donadio), die einzige Frau im Bündnis unter Ciros (Marco D'Amore) Führung, wird zum Opfer eines dreisten Überfalls, der in Don Pietros (Fortunato Cerlino) Auftrag verübt wurde. Der alte Camorra-Boss Don Pietro wagt sich indes heimlich zurück in sein altes Viertel, in einen Vorort nördlich von Neapel. Bei einem kurzen Treffen mit seinem Sohn Gennaro (Salvatore Esposito) macht er ihm unmissverständlich klar, dass er ihn noch nicht zurück in der alten Umgebung haben will. Er selbst will zurück nach Secondigliano. Dazu lässt er sich ein Versteck herrichten, wo nur eine Person ein und ausgeht: Patrizia (Cristiana Dell'Anna), die Nichte von Don Pietros treuem Malamó (Fabio de Caro). Sie wird die Verbindung Don Pietros zur Aussenwelt und soll die Ohren offen halten.

Mehr von Gomorrha

Mehr aus der Sendung

Auch interessant