11.01.2006381 Ansichten

Bauen in der Wüste — der Schweizer Albert Frey hat die moderne kalifornische Architektur mitbegründet

Späte Aufmerksamkeit für den Schweizer Architekten Albert Frey. Erstmals aufgefallen durch seinen Beitrag beim Bau des «Museum of Modern Art» in New York, experimentierte und baute der Zürcher später über Jahrzehnte im südkalifornischen Palm Springs wichtige Exemplare der architektonischen Moderne. Doch anders als seine Kollegen Richard Neutra, Rudolf Schindler oder John Lautner erlangte Albert Frey zu Lebzeiten kaum Ruhm. Er verstarb 1998 im Alter von 95 Jahren weitgehend unbekannt. Nun wird der Wüstenprophet wiederentdeckt, dank der Retrospektive von Julius Shulmanns Architekturfotografie im Getty-Museum bei Los Angeles. www.getty.edu

Mehr von Kulturplatz

Mehr aus Kulturplatz

Auch interessant