Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
20.07.20214859 Ansichtenverfügbar bis 27.07.2021

Wunden

Maria Wern wird mit ihrer eigenen tragischen Vergangenheit konfrontiert, als sie im Mord an einer jungen Frau ermittelt. Der Vater der Toten wurde als Mörder von Marias Mann Christer verurteilt. Es stellt sich jedoch heraus, dass der Fall, der Maria keine Ruhe lässt, noch nicht abgeschlossen ist.

Zunächst ist es nur ein Routinefall, der Kommissarin Maria Wern (Eva Röse) aus ihrem Urlaub herausreisst. Auf Gotland wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Spur führt zu einem Hotel, aus dem die Tote verschwunden war, ohne zu zahlen. In einem der Bibliotheksbücher, die sie zurückgelassen hat, entdeckt Maria den Namen der Toten: Amanda Winter. Bei Nachforschungen in der Bibliothek stösst sie auf eine Spur, die sie zutiefst verstört: Amanda hat den Mord an Marias Mann Christer recherchiert. Amanda ist offensichtlich die Tochter jenes Drogensüchtigen, der als Mörder ihres Mannes verurteilt wurde. Sie hatte versucht, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Maria besucht den Verurteilten im Gefängnis. Er hatte den Mord scheinbar nur gestanden, weil er den Druck der Verhöre nicht aushielt. Maria und ihre Kollegen rollen die Ermittlungen wieder auf. Bei der erneuten Obduktion der Leiche ihres Mannes stellt sich heraus, dass Christer schon vor dem Angriff des Obdachlosen getötet wurde. Offenbar wurden die Ermittlungsakten konsequent manipuliert. Damit erhärtet sich für Maria ein schrecklicher Verdacht: Christers Mörder läuft noch frei herum. Maria muss nun gegen ihre eigenen Kollegen ermitteln. Als sie einem langjährigen Freund auf die Schliche kommt, gerät sie in Lebensgefahr. Doch die Begegnung mit dem Mann, der ihren Christer umbrachte, steht noch bevor. Am nächsten Dienstag zeigt SRF 1 zur gleichen Zeit den nächsten Fall mit Eva Röse als Kommissarin: «Maria Wern, Kripo Gotland – Sturmfront».

Weitere Links aus der Sendung

Wernli weiss es besser
Mehr von Maria Wern

Mehr aus Maria Wern

Auch interessant