09.09.2021812 Ansichtenverfügbar bis 16.09.2021

Gewalt gegen Abgeordnete – Eine Gefahr für die Demokratie?

Immer mehr Politikerinnen und Politiker werden Opfer von Hassattacken und Gewalt. Anfeindungen im Netz nehmen genauso zu wie Übergriffe auf offener Strasse. Anlässlich der Bundestagswahl fragt «NZZ Format»: Wie verändert diese Entwicklung die Arbeit und das Leben von Abgeordneten?

Was machen die Aggressionen mit dem politischen System? Und gibt es einen Ausweg? Auf der Suche nach Antworten hat «NZZ Format» Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble getroffen und Kandidatinnen und Abgeordnete im Wahlkampf begleitet: Wir sind unterwegs mit dem SPD-Abgeordneten Karamba Diaby, auf dessen Büro vergangenes Jahr geschossen wurde. Wir begleiten die stellvertretende AfD-Fraktionsvorsitzende Beatrix von Storch, die rund um die Uhr Personenschutz hat, und treffen die beiden stellvertretenden Grünen-Chefinnen Ricarda Lang und Jamila Schäfer, die erstmal für den Bundestag kandidieren und die im aktuellen Wahlkampf mehrfach mit Shitstorms konfrontiert waren. Der Gewaltforscher Andreas Zick von der Universität Bielefeld ordnet die Entwicklungen ein.

Mehr von NZZ Format

Mehr aus NZZ Format

Auch interessant