Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
02.03.20211620 Ansichtenverfügbar bis 09.03.2021

Das flammende Kreuz (Staffel 5, Folge 1)

Das zur kleinen Siedlung angewachsene Fraser’s Ridge erlebt seinen schönsten Festtag: die Vermählung von Brianna und Roger. Misstöne kündigen nahendes Unheil an. Die Schonfrist für die Rebellen ist vorbei – in einer Woche muss Jamie mit Soldaten zur Jagd auf seinen besten Freund aufbrechen.

Fraser’s Ridge ist zu einer kleinen Siedlung angewachsen. Claire und Jamie bewohnen ein kleines Gutshaus, dessen Bau freilich noch nicht ganz fertiggestellt ist. Auch Brianna, Roger und Baby Jemmy haben ein eigenes Dach über dem Kopf, das sie dank Jamies Grosszügigkeit und der tatkräftigen Unterstützung seiner Siedlung erhielten. Ein Festtag steht an: Unter freiem Himmel, zwischen dem Gutshaus der Frasers und dem davor vorbeiplätschernden Bach, soll die Hochzeit Briannas und Rogers stattfinden. Unter den vielen Gästen befindet sich auch Tante Jocasta, nicht aber der ihr in Liebe verbundene Murtagh – denn Gouverneur Tryon ist kurzfristig ebenfalls angereist und hat als besonderes Präsent Lieutenant Knox und unweit des Anwesens einen Zug Rotröcke mitgebracht für den Fall, dass der Anführer der Regulatoren sich zeigt. Die Vermählung wird zum idyllischen Fest, das nur kleinere Misstöne stören. Zwar hat Lord Grey keine Neuigkeiten zu Willie, doch unerfreuliche Berichte erhalten zu einem gemeinsamen höchst unliebsamen Bekannten. Tante Jocasta erbost derweil Roger mit einem gut gemeinten und grosszügigen Angebot. Und Jamie muss sich darauf vorbereiten, in einer Woche Jagd auf seinen besten Freund und Vertrauten zu machen.

Mehr von Outlander

Mehr aus der Sendung

Auch interessant