21.03.20214566 Ansichten

Zwei starke Charakter: Ilona Thétaz und Ulrich Giezendanner

Ilona Thétaz ist eine ungewöhnliche Bio-Bäuerin im Wallis. Letztes Jahr machte sie bei der SRF-Landfrauenküche mit. Der Aargauer Ulrich Giezendanner war 28 Jahre für die SVP im Nationalrat und bekannt für sein Temperament.

Ilona Thétaz, 29 – Winzerin und Bio-Bäuerin Aufgewachsen ist Ilona Thétaz im Luzerner Wiggertal. Sie wollte Schauspielerin oder Akrobatin werden. Auf Umwegen kam sie ins Wallis und erschuf sich ihr Paradies: einen Bio-Bauernhof mit 1000 Aprikosenbäumen, vielen Rebstöcken und Schafen. Und obwohl Ilona Thétaz mit ihren Tattoos nicht dem Bild der klassischen Bäuerin entspricht, machte die ausgebildete Winzerin mit bei der SRF-Landfrauenküche. Ilona Thétaz ist 29, liiert, hat eine 5-jährige Tochter und lebt auf der «Ô Fâya Farm» oberhalb von Saxon. Ulrich Giezendanner, 67 – Alt Nationalrat und «Fuhrhalter» 28 Jahre sass der Aargauer Ulrich Giezendanner für die SVP im Nationalrat, bekannt für sein Temperament und seine gradlinige Art. Abseits der politischen Bühne hat ihn das Leben schwer geprüft: Sein 3-jähriger Sohn starb an einer Hirnhautentzündung, seine erste Frau an Krebs. Heute ist Ulrich Giezendanner 67-jährig, pensioniert, fährt Velo, geht auf Reisen und pflegt seine Oldtimer-Lastwagen-Sammlung. Er ist zum zweiten Mal verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und vier Enkelinnen und lebt im alten Zeughaus in Rothrist.

Mehr von Persönlich (Video)

Mehr aus Persönlich (Video)

Auch interessant