Dieses Video kann leider nicht abgespielt werden. Inhalte mit Geoblocking können nur in der Schweiz abgerufen werden.Geoblocking: Mehr Informationen
12.12.2021179560 Ansichten

Forällu (Staffel 1, Folge 4)

Bax sucht nach dem Killer, denn dieser hat bereits einen Zeugen verschwinden lassen. Zudem will der Tschugger in einem spektakulären Verhör Gaunerpärchen Juni und Valmira überführen. Und Fedpol-Beamtin Annette weiss jetzt, was im Pfynwald geschehen ist. Das bedeutet das Ende von Bax' Karriere.

Bax ermittelt weiter auf eigene Faust – äusserst hartnäckig. Er schreckt nicht einmal davor zurück, seinen Kollegen Pirmin beim Schwangerschaftsyoga mit seiner Frau Regina aufzuschrecken. Sie rücken Rotzlöffel Mike auf die Pelle, der offenbar den Killer gesehen hat. Auf Druck zeichnet der Primarschüler ein Phantombild von Killer Mirko. Dieser hat unterdessen die Leiche von einem unliebsamen Zeugen im Baggersee versenkt. Jetzt sucht er nach weiteren Mitwissern. Fedpol-Beamtin Annette ermittelt gegen Bax und seine Kollegen. Sie will herausfinden, was im Pfynwald, wo Bax und seine Kumpel rumgeballert haben, passiert ist. Offenbar sind die benutzten Waffen später in einer Hells-Angel-Bar aufgetaucht. Annette fordert Biffiger dazu auf, Bax zu suspendieren. Biffiger lehnt ab: «Was im Pfynwald passiert ist, bleibt im Pfynwald.» Doch Annette bleibt hartnäckig: Wenn Bax nicht suspendiert wird, nimmt die Fedpol den ganzen Polizeiposten hoch. Und Bax ist derweil endlich einen Schritt weiter. Nach einer halsbrecherischen Flucht, bei der Bax fast zu Tode stürzt, wird das Gaunerpärchen Juni und Valmira verhaftet. Auf dem Revier macht Bax ein spektakuläres Verhör – das ganze Präsidium versammelt sich vor dem Verhörräumchen, um Bax' Performance zuzuschauen. Gelingt es Bax das Gaunerpärchen aufs Kreuz zu legen?

Mehr von Tschugger

Mehr aus Tschugger

Auch interessant