Zum Inhalt springen

Header

Strahlendes Mädchen mit grossen Kopfhörern.
Legende: Schweizer Radio und Fernsehen bietet ein grosses Angebot an Hörspielen für Kinder – in Mundart. Unsplash.com
Inhalt

Schweizerdeutsche Hörspiele Fünf beliebte Kinderhörspiele von SRF

Dein Kind ist zwischen 8 und 12 Jahren und hört sich gerne tolle Schweizer Geschichten an? Dann darf es diese Hörspiele nicht verpassen. Natürlich auf Schweizerdeutsch!

1. «D'Gheimagente»

Worum geht's? Ein Abenteuer mit Max und seiner besten Freundin Leo, die der Ex-Geheimagentin Gulli Ulligulli aus der Patsche helfen.

Besonders bemerkenswert: Max stellt zu Beginn humorvoll seine Familie vor und schwupps ist man in die Geschichte eingetaucht.

2. «De Doppelhas git Gas»

Worum geht's? Um einen Hasen, der alles doppelt sieht und dessen Freundschaft mit Brummbär Beltrametti. Und die Musik kommt in den sieben Geschichten auch nicht zu kurz!

Besonders bermerkenswert: Die Geschichten stammen vom bekannten Schweizer Liedermacher Linard Bardill.

3. «De Coboi Klaus»

Worum geht's? Um Cowboy Klaus. Er ist aber kein normaler Cowboy. Denn er hat nicht mal ein Pferd, nur ein Schwein namens Lisa. Und sein Taucheranzug ist auch sehr wichtig.

Besonders bemerkenswert: In schönstem Walliserdeutsch erzählt.

4. «Team F.L.S. - d'Hoteldetektiv»

Worum geht's? Fabi und Luiz haben eine Mission: Das schönste Hotel der Schweizer Alpen muss gerettet werden. Denn der «Saanenhof» gehört Fabis Eltern und ist der Arbeitsplatz von Luiz' Mutter. Auf ihrer Mission treffen sie auf kuriose Hotel-Gäste.

Besonders bemerkenswert: Ein abenteuerlicher Hör-Krimi für Kids.

5. «Machs wie d'Abby, Sascha»

Worum geht's? Sascha will Profifussballerin werden. Doch dann hat ihr Verein nicht mehr genügend Geld. Das Mädchen-Team wird gestrichen. Gegen diese Ungerechtigkeit wehren sich Sascha und ihre Freundinnen.

Besonders bemerkenswert: Die Geschichte stammt von Autor und Kabarettist Bänz Friedli.

SRF-Kinderhörspiele als Podcast:

Gewusst? Die Kinderhörspiele kann man auch als Podcast abonnieren. So verpasst man keine neue Geschichte.