Zum Inhalt springen

Header

Audio
Was ist der Sinn des Lebens?
Aus Forum vom 01.04.2021.
abspielen. Laufzeit 54:29 Minuten.
Inhalt

Der Sinn des Lebens Was ist der Sinn des Lebens?

Gibt es einen höheren Plan, den zu erfüllen auf Erden einem das ewige Leben oder das Aufgehen ins Nirwana verspricht? Oder muss das Leben gar keinen Sinn ergeben? Was denken Sie?

Hier geht es direkt zur Online-Diskussion!

Von Einstein zu Pippi Langstrumpf

Für den Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein war klar: Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.
So sieht es auch Benediktinerpater und Bestsellerautor Anselm Grün und geht noch ein Stück weiter. Gott habe jedem Menschen eine Aufgabe übertragen. Diese zu erkennen sei letztlich der Sinn des Lebens.
Der Schriftsteller Hermann Hesse würde dem heftig widersprechen: «Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben – aber es hat nur ganz genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind». Das würde wohl auch Pippi Langstrumpf unterschreiben: «Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.»

Was macht Sinn?

Kinder grossziehen, sagen die einen. Die Welt ein Stückchen besser machen, andere. Sich selber finden und erkennen, wiederum dritte. Und für vierte ist es klar: Die Liebe ist’s und die Liebe zu den Mitmenschen.

Diskutieren Sie im Forum mit Yves Bossart, Philosoph

Yves Bossart, Moderator der Sternstunde Philosophie im TV SRF 1, kennt die verschiedenen Ansätze zu dieser Frage aller Fragen. Ob Aristoteles, Arthur Schopenhauer, Simone de Beauvoir oder Hannah Arendt, sie alle beschäftigten sich früher oder später mit der Sinnfrage.

Yves Bossart

Yves Bossart

Moderator und Philosoph

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Yves Bossart, geboren 1983, ist promovierter Philosoph und arbeitet als Redaktor und Moderator für die SRF-Sendung «Sternstunde Philosophie». Sein Einführungsbuch in die Philosophie trägt den Titel «Ohne Heute gäbe es morgen kein Gestern. Philosophische Gedankenspiele».

Yves Bossart selber findet, dass gläubige Menschen vermutlich weniger unter der Sinnlosigkeit des Universums leiden. «Wenn ich an Gott und an ein Leben nach dem Tod glaube, dann hat mein kurzes Dasein auf dieser Erde einen Sinn. Selbst wenn mir dieser höhere Sinn verborgen ist: Gott kennt ihn und mein Leben ist Teil eines grösseren Ganzen». Das gäbe gläubigen Menschen Halt.

Das Leben geniessen und glücklich sein?

Philosoph Yves Bossart findet, dass es im Leben nicht nur darum gehe glücklich zu sein. «Die meisten Menschen haben Ziele, die über ihr individuelles Glück hinausgehen: Sie wollen anderen Menschen helfen, die Welt verbessern oder die Wahrheit entdecken – auch wenn das manchmal unglücklich macht. Am Ende des Lebens aber können Sie zurückschauen und sagen: Es hat sich gelohnt.»

Video
Hat unser Leben einen Sinn?
Aus Bleisch & Bossart vom 22.12.2020.
abspielen

Ein Hinweis in eigener Sache: Über Ostern ist unsere Redaktion nicht durchgehend besetzt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Kommentare nicht sofort freigeschaltet werden. Besten Dank für Ihre Geduld!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

38 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Gianni Romagnoli  (GiRom)
    Für mich hat das Leben nicht einen speziellen Sinn.
    Der Sinn besteht darin, das Leben zu leben und allenfalls für ein Überleben der Gattung zu sorgen, also Nachkommen zu haben. Genau so, wie es bei unseren Lebensgenossen - speziell den Säugetieren - auch der Fall ist. Wenn man das Universum als das versteht was es ist und sich als ein Teil davon versteht, kann man damit durchaus im Reinen sein.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Hans Iseli  (HansIseli)
    Besteht der Sinn des Lebens nicht darin, den Sinn des Lebens zu suchen und zu finden?
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Peter Fuchs  (Peter47)
    Schwester & Bruder wie in Träumen Du Deine Wirklichkeit siehst erinnert Dich der Traum jede Nacht an Deine geistige Heimat. Von dort bist Du wieder in diesen Körper gesetzt worden. Du lebst geistig Ewig. Werde Dir Deiner geistigen Erunggenschaften der vergangenen Milliarden von Jahren bewusst. Das was Du Heute kannst ist nur ein winziger Bruchteil Deiner Talente welche Dir von Gott bei Deiner geistigen Geburt in seinem Reich geschenkt wurden. Nur das Gottesbekenntnis öffnet Dir den Weg zurück.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten