Stille Schafferin trifft am «SwissAward» auf Prominenz

Karin Boss-Röthlisberger hat nach ihrer Wahl zur «Heldin des Alltags» das VIP-Apéro vor der grossen «SwissAward»-Gala genossen. Dabei hat sie Bekanntschaft mit vielen prominenten Gästen gemacht.

Bis vor Kurzem war Karin Boss-Röthlisberger eine stille Schafferin im Dienste für die Gemeinschaft. Als freiwillige Mitarbeiterin ist die 39-Jährige für die Bewährungshilfe des Kantons Bern tätig. Für ihre selbstlose Arbeit mit Strafgefangenen während des Vollzugs und nach der Entlassung hat sie das Radiopublikum zur «Heldin des Alltags» gewählt. Für ihren Einsatz haben ihr auch verschiedene Schweizer Persönlichkeiten Respekt gezollt.

Am VIP-Apéro vor der «SwissAward»-Gala hat Karin Boss-Röthlisberger, begleitet von der Radio SRF 1-Produzentin und Reporterin Christine Hubacher unter anderem Alt-Bundesrat Adolf Ogi, Ex-Mister Schweiz Renzo Blumenthal, FDP-Ständerätin Christine Egerszegi-Obrist, Fernsehmoderator Röbi Koller, Kabarettist Massimo Rocchi oder Patent Ochsner-Sänger Büne Huber kennen gelernt. Sie alle haben der frisch gekürten «Heldin des Alltags» zur Auszeichnung gratuliert und sich mit ihr über ihre Arbeit unterhalten.