Zum Inhalt springen
Inhalt

Radio SRF 1 Arosa Lenzerheide: Hinter den Kulissen des weissen Paradieses

Zehntausende Wintersportler vergnügen sich im Moment auf den Skipisten. Die wenigsten machen sich dabei Gedanken, was es alles für den «perfekten Tag im Schnee» braucht. Der «Doppelpunkt» begleitet Menschen im Skigebiet Arosa Lenzerheide, die tagtäglich für uns im Einsatz stehen.

205 Angestellte arbeiten im Winter für die Lenzerheide Bergbahnen. Vom Bahnmechaniker über den Patrouilleur, von der Kassierin bis zum Pistenbullyfahrer. Dazu kommen nochmals rund 300 Angestellte in den verschiedensten Gastrobetrieben.

Wenn frühmorgens die ersten Skifahrer die Gondeln besteigen, haben die Männer vom Pistendienst ihre Arbeit bereits verrichtet. Sie sorgen mit ihren Pistenbullys Nacht für Nacht dafür, dass die Wintersportler täglich frisch präparierte Pisten vorfinden.

Später sind die Männer vom Pistenrettungsdienst innert Minuten zur Stelle, wenn es auf den Pisten zu Unfällen kommt. Ein Heer von Mechanikern steht im Einsatz, damit die komplexe Seilbahntechnik selbst bei eisigen Minustemperaturen zuverlässig funktioniert. Und wenn am Mittag die hungrigen Wintersportler das Bergrestaurant stürmen, stehen mehrere 100 kg Pommes-Frites bereit.

Die Arbeit im Skigebiet endet noch lange nicht, wenn die Sonne hinter den Bergen verschwindet. In den Hotels herrscht Hochbetrieb, damit die Feriengäste am Abend ein gemachtes Bett vorfinden.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.