Zum Inhalt springen
Inhalt

Das beliebteste Kinderbuch Radiomoderatorin liest Schülern «Rössli Hü» vor – und begeistert

Radio SRF 1 suchte für Pfingsten das beliebteste Kinderbuch der Hörer und Hörerinnen. Der Gewinner: Rössli Hü. Moderatorin Christina Lang ging damit in eine Primarschule und las vor. Wie gefällt den Kindern von heute die bereits 80-jährige Geschichte?

Legende: Video Christina Lang mit «Rössli Hü» auf Schulbesuch abspielen. Laufzeit 02:52 Minuten.
Aus Radio SRF 1 vom 18.05.2018.

Mit farbigen Regenschirmen hüpfen die Kinder vor dem Schulhaus Schanzengraben in der Stadt Zürich durch die Pfützen. In einer Ecke tauschen Mädchen ihren Znüni. Besonders bei den Erst- bis Drittklässern spürt man etwas Aufregung: Heute kommt die Radiomoderatorin Christina Lang und liest ihnen eine Geschichte vor!

Nicht irgendeine Geschichte, sondern das Lieblings-Kinderbuch der SRF 1-Hörer und -Hörerinnen: Rössli Hü von Ursula M. Williams – ein Kinderbuchklassiker. Und den Kindern von heute gefällt die Geschichte immer noch, wie man im Video oben sieht.

Das beliebteste Kinderbuch gesucht

Für Pfingsten suchte Radio SRF 1 das beliebteste Kinderbuch. Hunderte von Einsendungen haben uns erreicht und am Schluss gewann eindeutig«Rössli Hü». Weiter unter finden sie zehn Bücher zum Entdecken.

Das sind die 4 beliebtesten Kinderbücher

10 Kinderbücher zum Entdecken

  • Die Wurzelkinder von Sibylle von Olfers
  • Tschipo von Franz Hohler
  • Der kleine Wassermann von Otfried Preussler
  • Der stinkende Geissbock, ein Duftbuch, von Roger Rhyner und Patrick Mettler
  • Pitschi von Hans Fischer
  • Kalle Blomquist von Astrid Lindgren
  • Der kleine Mann von Erich Kästner
  • Mein Esel Benjamin von Hans Limmer
  • 3:0 für die Bärte von Heiner Gross
  • Latte Igel von Sebastian Lybeck und Daniel Napp

Tipps zum richtigen Vorlesen

Wer gerne vorliest, kann sich bei Experten Tipps abschauen. Die Organisatoren des Schweizer Vorlese-Tags haben die wichtigen Tipps zusammengestellt: Alle Tipps zum Download, Link öffnet in einem neuen Fenster

  • Zeit und Ruhe! Eine entspannte Vorlese-Atmosphäre ist wichtig und das Handy und der Fernseher sollten ausgeschaltet sein.
  • Die richtige Buchwahl: Das Kind soll das Buch selber auswählen können. Will es immer die gleiche Geschichte vorgelesen bekommen, braucht der Vorleser Geduld – sollte aber wissen, dass dies ein gutes Zeichen ist.
  • Lebendig lesen: Wer vorliest, sollte dies in einer lauten und deutlichen Sprache sprechen und Mimik und Gestik variieren. Blickkontakt und kleine Pausen sorgen zusätzlich für Spannung.

Meistens werden Geschichten von professionellen Sprechern und/oder Schauspielern vertont. Das klingt dann so:

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.